‹ Alle Einträge

Der besondere Asiate

 

Ein bisschen versteckt, in der Schmargendorfer Str. 35 zu Friedenau, residiert seit einigen Monaten das Restaurant Garuda, welches ein bisher dort operierendes China-Restaurant recht durchwachsener Qualität ablöst. Das Garuda wirbt damit, dass keine Geschmacksverstärker verwendet werden, und das ist ja schon mal gut.

Wir waren jetzt einige Male dort essen und immer sehr zufrieden. Der Schwerpunkt der Küche liegt auf Gerichten aus Singapur, wobei man es hier damit nicht so schrecklich genau nimmt und insgesamt ein schrankenloses Crossover aus thailändischer, chinesischer, indonesischer und eben Singapur-Küche serviert. Die Speisekarte enthält außer bekannten vietnamesischen (Sommerrollen mit Reispapier), thailändischen (Saté-Spieße, diverse Curries) und chinesischen (Rindfleisch Sczezuan Art, gegrilltes Schweinefleisch) Gerichten auch malaysisch zubereitetes Huhn, Ente mit Orangenjus und originelle Gerichte wie „Drunken Chicken“, nämlich gebratene Hühnerbrust mit dreierlei Pilzen in Reisweinsauce. Besonders zu empfehlen ist in der Tat das Rindfleisch Sczezuan Art, es ist scharf wie die Hölle und erzeugt beim Verzehr einen amtlichen Adrenalin- und Endorphin-Ausstoß. Eine gute Vorspeise hierzu ist der frittierte Tofu. Ach – eigentlich schmeckt alles.

Alle bisher probierten Gerichte waren hochfrisch, aromatisch und – was man leider nur noch selten erlebt – beherzt gewürzt, und zwar eben nicht mit Mononatriumglutamat, sondern mit geröstetem Chili und scharfem Basilikum. Hervorzuheben ist die ausgesprochen aufmerksame männliche Bedienung, die auch durch mehrere komplexe Extrawünsche weder aus der Ruhe, noch aus dem Konzept zu bringen ist, und einen wirklich mustergültigen Service bietet.

Zu den Getränken: Es gibt vernünftige Biere (Weihenstephan), eine Handvoll brauchbarer Weine, aber auch eine kleine Cocktailauswahl, die sich in Zubereitungsqualität und Niveau der Grundspirituosen hinter „normalen“ Bars nicht verstecken muss. Nichtalkoholiker kommen ebenfalls auf ihre Kosten, durch einige kreative Kreationen wie Apfelschorle mit frischer Minze, diverse Tees und eben auch liebevoll zubereitete alkoholfreie Cocktails.

Man ist darüber hinaus sehr kinderlieb – insofern kann man das Garuda wirklich vorbehaltlos empfehlen. Das Restaurant ist derzeit noch eher mäßig besucht, was jedoch keinen Rückschluss auf die Qualität des Essens geben sollte – im Gegenteil: man speist hier preiswert und sehr gut.

Restaurant Garuda
Schmargendorfer Str. 35
12159 Berlin
Tgl. 12-23 Uhr
Nur Cash
Tel. (030) 852 8011
S Friedenau, Bus M48, M85 Rathaus Friedenau, U9 Friedrich-Wilhelm-Platz.