Das Fahrrad-Blog

Schlauchlos durch die Stadt

Von 23. Juli 2013 um 10:20 Uhr
Marathon Almotion - Cut

Tubeless-Reifen, Foto: © Schwalbe

Nun also doch. Noch vor wenigen Wochen hieß es bei Schwalbe: Sogenannte Tubeless-Reifen, also Reifen ohne Schlauch, sind für den Alltagsradler nicht geplant. Aber passend zur Messe Eurobike Ende August bringt der Reifenhersteller nun seinen ersten Tubeless-Mantel für Reise- und Cityräder auf den Markt. Er wird das typische Profil des bekannten Schwalbe-Marathon-Reifens haben.

Laut Hersteller ist der Reifen schnell und haftungsstark. Sein wesentlicher Vorteil ist klar: Er braucht keinen Schlauch und ist somit leichter. Die Reifentechnik funktioniert mit einer Tubeless-Ready-Felge. Denn wer ohne Schlauch fahren will, braucht neben dem Reifen eine Felge, die exakt dazu passt. Mehr darüber haben wir kürzlich hier im Fahrrad-Blog Velophil aufgeschrieben. Allerdings können auch Felgen mit Felgenband und einem besonderen Ventil nachgerüstet werden.

Eine Dichtungsmilch, die über das Ventil in den Reifen gegeben wird, soll kleine Löcher sofort verschließen. Das System wird seit Jahren von Mountainbikern verwendet. Es ist übrigens sehr eindrucksvoll, wenn das Zischen eines kleinen Loches nach zwei Reifenumdrehungen verstummt.

Der neue Reifen besteht aus drei verschiedenen Gummimischungen. Es gibt ihn momentan nur für 28 Zoll große Laufräder mit einer Breite von 40 Millimetern und ist damit tauglich für Alltags- und Reiseräder.

Leser-Kommentare
  1. 1.

    Vor einigen Jahren konnte man die Tubeless Reifen einfach so auf die UST-Felge drauflegen und aufpumpen. Neuerdings geht das nicht mehr und muss man mit diesem Milchzeugs herumhantieren. Aus meiner Sicht ein gewaltiger Rückschritt, den ich nicht mitmachen möchte. Schade eigentlich, denn an sich hat das Prinzip schon seine Vorteile…

    • 24. Juli 2013 um 21:36 Uhr
    • Quirinus
  2. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)