Das Fahrrad-Blog

Wie man ein Lenkerband gut wickelt

Von 2. August 2013 um 14:39 Uhr

Ich habe einen alten Rennradrahmen, den ich jahrelang mit geradem Lenker als Alltagsrad gefahren bin. Nach dem Tausch gegen einen Rennlenker brauchte dieser nun ein Lenkerband. Auf der Suche nach einer geeigneten Anleitung, wie man das Band wickelt, stieß ich auf das oben stehende Video “Lenkerband wickeln” von Rainers Bike Talk vom Fahrradgeschäft Hibike.

Einfacher als hier gezeigt und beschrieben geht es nicht. Anders als empfohlen hatte mein Band allerdings eine Klebefläche. Das war aber kein Problem. Denn zwecks Trockenübung wickelte ich das Band zunächst mit dem Schutzstreifen um den Lenker. Das ging gut und ich konnte die doppelte Acht, die Rainer am Bremshebel beschreibt, ausprobieren und sehen, wie eng die Wicklung letztendlich sein soll. Die doppelte Acht klappt prima und sieht gut aus. Wer sich das nochmal genauer sehen will, findet hier Hilfe.

© Reidl

© Reidl

Kategorien: Allgemein
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Ah, wieder was gelernt. Wobei ich zwar jetzt nicht finde, das der Doppelachter soo viel toller aussieht als die übliche Wicklung mit dem Extrastreifen, aber einen Versuch ist diese Variante sicher wert. Übrigens habe ich Band mit Klebestreifen schon mehr als einmal ohne Probleme aufs Neue gewickelt, meiner Beobachtung nach kleben die Bänder nicht mehr so mörderfest wie noch vor 15 oder 20 Jahren. Der Schrauber im Radladen meines Vertrauens wickelt übrigens andersrum, dann braucht man nicht zwingend ein extra Band für den Abschluss.

    • 8. August 2013 um 14:42 Uhr
    • mark793
  2. 2.

    Andersrum wickeln ist nicht so praktisch: Dann rutschen die Hände “gegen den Strich”, wenn man sie aus der Oberlenker-Position zum Schaltbremsgriff gleiten lässt (die häufigste Handbewegung beim Rennradfahren). Dann knicken die Ränder des Lenkerbandes irgendwann nach oben. Also besser so, wie hier beschrieben.

    • 26. August 2013 um 16:00 Uhr
    • Wolfgang Wagener
  3. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)