Das Fahrrad-Blog

Die Autorin

Radfahren war nie so populär wie heute. Rund 70 Millionen Fahrräder gibt es in Deutschland, 30 Millionen werden regelmäßig benutzt – und diese Zahl steigt weiter. In den kommenden Jahren wird das Fahrrad insbesondere im städtischen Verkehr eine zunehmend bedeutende Rolle spielen, denn auf den häufig zurückgelegten Distanzen von fünf Kilometern ist es im Vergleich zum Auto unschlagbar schnell und kostengünstig.

In diesem Blog verfolgt Andrea Reidl, wie Politiker und Verkehrsplaner das Velo in ihre Verkehrs- und Stadtplanung integrieren. Vor allem aber rückt sie das Rad mit seinen Fahrern und Entwicklern ins Zentrum. Ab sofort stellt sie hier relevante technische Entwicklungen vor, interessante Fahrräder sowie Menschen, die jenseits von Moden und Mainstream eine ganz eigene Fahrradkultur entwickeln.

Die Autorin fährt im Alltag und im Urlaub Rad, dann gerne auf unbefestigten Wegen. Sie hat Ende der 80er Jahre im Rheinland als Chemielaborantin gearbeitet, in Bremen Kulturwissenschaften und Soziologie studiert und beim Tageblatt in Buxtehude volontiert. Dort lebt sie seit 1999 und arbeitet als freie Autorin für verschiedene Online- und Printmedien. Überwiegend schreibt sie über Fahrradthemen und Mobilität. Sie liebt Afrika, interessiert sich für die Ursachen und Folgen von Terror und praktiziert Yoga.

Leser-Kommentare
  1. 1.

    Willkommen! Endlich ein Fahrrad-Blog! Kollegiale Grüße!

    • 10. Oktober 2012 um 13:49 Uhr
    • Jörg Lau
  2. 2.

    Auch von mir ein Herzliches Willkommen. Schon vor gefühlt fünf Jahren regte ein Hamburger Kollege einmal ein Fahrradblog an, schön, dass es endlich was geworden ist.
    Herzliche Grüße von nebenan, vom Blog Grüne Geschäfte
    Marlies

  3. 3.

    Sehr schön! Ich freue mich auf weitere Einträge, die bisherigen sind schon sehr gut gelungen. Hoffentlich werden die Beiträge auch einigermaßen prominent auf der Hauptseite verlinkt, damit man sie auch findet! Manchen nicht so fahrrad-affinen Menschen würde ein Blick über den eigenen Tellerrand (Windschutzscheibenrand) ganz gut tun, denn für den richtig prophezeiten zunehmden Fahrradverkehr braucht es vor allem eins: Verständnis und Rücksicht auf allen Seiten.

    • 10. Oktober 2012 um 19:29 Uhr
    • porph
  4. 4.

    Liebe Andrea Reidl, ich wurde soeben auf dieses Blog aufmerksam, das ich sehr zeit-gemäß finde! Wenn Sie bei Ihrer Suche nach Inhalten einmal Lust haben, etwas über restaurierte Fahrrad-Klassiker zu berichten, ist Samstag vielleicht interessant für Ihre Leser: http://www.samstag-rad.de ; auf Fb Samstag . Der Nachhaltigkeitsgedanke und mehr Wertschätzung fürs Fahrrad liegen mir am Herzen. Viele Grüße Christopher Lewis

    • 13. Oktober 2012 um 09:43 Uhr
    • Christopher Lewis
  5. 5.

    Radflirt.de wünscht einen guten Start: http://www.radflirt.de/forum/index.php?p=thread&tid=1767

    • 14. Oktober 2012 um 18:29 Uhr
    • Rolf Hinken
  6. 6.

    Zur Erweiterung Ihrer Blog-Liste, sehr geehrte Frau Reidl, empfehle ich Ihnen die Seite der Fahrradmanufaktur von Mike Flanigan: http://antbikemike.wordpress.com/

    Freundlich grüßt
    KB Haus

    • 15. Oktober 2012 um 17:34 Uhr
    • Karl-Burkhard Haus
  7. 7.

    Sehr geehrte Frau Reidl

    dann wünsche ich Ihnen einen guten Start für Ihren Blog. Falls Sie mal eine Fahrradstatt hautnah vom Fahrrad erleben möchten, empfehle ich Ihnen eine Besuch in meiner Wahlheimatstadt Münster.

    Ansonsten würde ich mich freuen wenn Sie auch auf meinem Blog “Fahrrad statt Auto” – http://www.fahrradstattauto.de vorbeischauen würden.

    Mit freundlichem Gruß,
    Jens Schwoon

    • 18. Oktober 2012 um 11:47 Uhr
    • Jens Schwoon
  8. 8.

    Schön, dass die «Zeit» nun auch einen Veloblog führt. Habe ich gleich auf meine Website http://www.velofahrer.ch aufgenommen (Footer, unten links). Ich würde mich natürlich freuen, wenn mein Blog umgekehrt in die «Zeit»-Blogroll aufgenommen würde.

    • 18. Oktober 2012 um 17:30 Uhr
    • Dominik Thali
  9. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)