Das Fahrrad-Blog

Die Autorin

Radfahren war nie so populär wie heute. Rund 70 Millionen Fahrräder gibt es in Deutschland, 30 Millionen werden regelmäßig benutzt – und diese Zahl steigt weiter. In den kommenden Jahren wird das Fahrrad insbesondere im städtischen Verkehr eine zunehmend bedeutende Rolle spielen, denn auf den häufig zurückgelegten Distanzen von fünf Kilometern ist es im Vergleich zum Auto unschlagbar schnell und kostengünstig.

In diesem Blog verfolgt Andrea Reidl, wie Politiker und Verkehrsplaner das Velo in ihre Verkehrs- und Stadtplanung integrieren. Vor allem aber rückt sie das Rad mit seinen Fahrern und Entwicklern ins Zentrum. Ab sofort stellt sie hier relevante technische Entwicklungen vor, interessante Fahrräder sowie Menschen, die jenseits von Moden und Mainstream eine ganz eigene Fahrradkultur entwickeln.

Die Autorin fährt im Alltag und im Urlaub Rad, dann gerne auf unbefestigten Wegen. Sie hat Ende der 80er Jahre im Rheinland als Chemielaborantin gearbeitet, in Bremen Kulturwissenschaften und Soziologie studiert und beim Tageblatt in Buxtehude volontiert. Dort lebt sie seit 1999 und arbeitet als freie Autorin für verschiedene Online- und Printmedien. Überwiegend schreibt sie über Fahrradthemen und Mobilität. Sie liebt Afrika, interessiert sich für die Ursachen und Folgen von Terror und praktiziert Yoga.

Leser-Kommentare
    • 20. Oktober 2012 um 01:11 Uhr
    • TimmyS
  1. 10.

    Willkommen im Zweiraduniversum.
    Ich freue mich!

    • 12. November 2012 um 09:27 Uhr
    • Frank Unsinn
  2. 11.

    Hallo Andrea Reidl,
    das Fahrrad hat die schönsten Reisegeschwindigkeit der Welt :-)
    Viel Erfolg und Ausdauer mit diesem Blog!
    Grüße, Matthias
    http://www.fahrrad-urlaube.de

    • 18. November 2012 um 22:34 Uhr
    • Matthias Klose
  3. 12.

    Hallo Kollegin,

    da muss ich doch gleich meine Blogrolle auffüllen.

    Viele Grüße
    der Stahlrahmen-Blogger

    Iwo

    • 19. November 2012 um 19:17 Uhr
    • Iwo
  4. 13.

    Hallo,

    hab gerade diesen Blog entdeckt und werde ihn weiter verfolgen.
    Das Rad wird immer beliebter und was mich freut, es sitzen immer öfter Frauen darauf :-)Als ich vor ein paar Jahren mit dem Mountainbiken angefangen hab, gab es noch deutlich weniger, auch deutlich weniger Kleidung und Zubehör. Aber auch auf den Straßen tut sich viel,es gibt keine neue Straße mehr ohne Radweg. Bei uns wird es wohl aber noch dauern bis auch hier über die Beheizung von Radwegen nachgedacht wird ;-)
    http://www.ladybikewear.de, für Damen die auf dem Rad auch gut aussehen wollen.
    Ich wede den Blog von meinem Blog aus verlinken.
    Auf dem richtigen Weg sind wir aber allemal.

    • 20. November 2012 um 22:18 Uhr
    • Nicole
  5. 14.

    Hallo Frau Reidl

    Sind Sie heute auch wieder beim Critical Mass unterwegs? Ich werde heute anreisen und mitfahren.

    Schöne Grüsse,
    Jens Schwoon

    • 30. November 2012 um 07:13 Uhr
    • Jens Schwoon
  6. 15.

    Hallo Herr Schwoon,
    heute leider nicht. Ich bin erst beim nächsten Mal wieder dabei.
    Viel Spaß und schöne Grüße!

    • 30. November 2012 um 10:49 Uhr
    • Andrea Reidl
  7. 16.

    Hallo Andrea,
    hab’ Deinen Blog jetzt erst (über Gunnars Link in Facebook) entdeckt. Glückwunsch und viel Erfolg auch von meiner Seite!
    Georg
    (einer der Tour-Divide Rider 2012)

    • 30. November 2012 um 12:05 Uhr
    • Georg Deck
  8. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)