‹ Alle Einträge

Sie hören von uns: ZEIT ONLINE startet Podcasts

 

Manchmal brauchen wir etwas länger. Podcasts gibt es seit mehr als einem Jahrzehnt, heute startet ZEIT ONLINE mit den ersten regelmäßigen Hörformaten aus eigener Herstellung. Die aktuelle Audio-Renaissance, die neue Plattformen wie Amazon Echo und Google Home zusätzlich beflügeln, hat auch uns inspiriert: In den kommenden Monaten experimentieren wir mit einer ganzen Reihe neuer Audio-Inhalte. Zum Start geht es um Nachrichten, Sex und Arbeit.

 


Was jetzt? ist eine werktägliche Sendung, die wir im Newsroom von ZEIT ONLINE produzieren. Unsere Redakteure Rieke Havertz, Simone Gaul und Fabian Scheler sowie die Radiojournalistin Diane Hielscher besprechen darin die Themen des Tages, die die Redaktion von ZEIT ONLINE besonders spannend findet. Das sind nicht nur klassische Nachrichten: Heute reden wir etwa mit der Autorin Jana Hensel über den Wahlkampf. Hensel war Zeugin eines Auftritts von Angela Merkel, der durch eine Gruppe von Störern zur Farce wurde, und schrieb daraufhin einen viel beachteten, offenen Brief an die Kanzlerin. Und unsere US-Expertin Rieke Havertz, die morgen selbst moderiert, hat sich heute für uns das neue Buch von Hillary Clinton angesehen. Hergestellt wird "Was jetzt?", wie auch alle unsere anderen Podcasts, von der Produzentin Maria Lorenz.

Eine neue Folge geht an Wochentagen zwischen 5 und 6 Uhr live. "Was jetzt?" steht ab sofort über iTunes und die meisten Podcast-Apps, als "Skill" auf Amazon Echo und auf Google Home zur Verfügung. Wenn Sie den "Abonnieren"-Knopf oben unter dem Player klicken, führen wir Sie durch verschiedene Abo-Möglichkeiten.

Hier entsteht außerdem nach und nach eine Sammlung aller Folgen: www.zeit.de/wasjetzt

 

 


Im neuen Sex-Podcast Ist das normal? diskutieren wir in direkter Sprache die vermeintlich einfachen und auch die komplizierten Fragen der Sexualität. Unsere Wissenschaftsredakteure Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm reden dafür jeweils ausführlich mit der Münchner Sexualtherapeutin Dr. Melanie Büttner. Auch Leser und Hörer können anonym Fragen stellen - unter der Mailadresse istdasnormal@zeit.de. Unsere ersten Podcast-Folgen beschäftigen sich mit Themen wie: "Wie oft, wie lang, wie gut?", "How-to Orgasmus", "Ich will was, was du nicht willst" oder "Mit nur einem Klick zur Erektionsstörung". Alle Folgen und ergänzendes Material zur Sendung finden Sie unter www.zeit.de/istdasnormal

 

 


Im 14-tägigen Podcast Frisch an die Arbeit stellen Leonie Seifert und Daniel Erk prominenten Personen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft 25 Fragen über ihr persönliches Verhältnis zu ihrem Job. Vorlage für jedes Gespräch ist eine angepasste Version des berühmten Fragebogens von Max Frisch, den der Autor vor 50 Jahren als eine Art Selbsttest formulierte. Zum Start von "Frisch an die Arbeit" spricht die Drehbuchautorin und Regisseurin Anika Decker über Arbeit, Glück und Geld.

Wir sind spät dran. Diesen Nachteil wollen wir nun um so schneller wettmachen: ZEIT ONLINE wird in diesem Jahr noch eine ganze Reihe weiterer Podcasts starten. Sie hören von uns.

 

37 Kommentare

  1.   pArt123

    Wird es die Podcasts in naher Zukunft auch auf Spotify geben?

  2.   Opcode

    Das abonnieren über obigen link funktioniert mit einem iPhone 6S nicht.

    Ich hätte gern mal reingehört, aber nun habe ich das Interesse verloren.

    Peinliche beta Vorstellung.

  3.   Illoran

    Daumen hoch für die Adaption des Podcast-Formats, der kommt erstmal mit in den Feed. Als Hörer des „Aufwachen“ Podcasts von Stefan Schulz und Tilo Jung hat sich mir spontan die Frage aufgedrängt was etwa die Produktionskosten von einer Minute Podcast sind wenn die Zeit ihn produziert.

    mfg Illo

  4. Jochen Wegner  Jochen Wegner

    Zu Spotify: Ja, wir sind dran.

  5. Jochen Wegner  Jochen Wegner

    Zu iPhone6: Wir prüfen es.

  6.   KPLief

    Ausführliche Schleichwerbung gleich zu Anfang. Schade

  7.   Stillpoint

    Hab mir gleich den ersten Podcast angehört und abonniert. Was für eine Freude, das jetzt täglich zu haben!

  8.   Fa Ma

    Und was machen jene, die Hörbehindert sind? Leider werden die mit Podcasts und Videos ohne Untertitel immer mehr ausgeschlossen.

  9.   movoha

    Wird der Podcast auch über Spotify abrufbar sein?

  10.   aadam

    Wenn´s inhaltlich interessant ist, liefert bitte auch die Transkriptionen – ich lese lieber.