Wir können's besser: Das Blog für eine Wirtschaft, die Ressourcen und Klima schont
Kategorie:

Kunst

Ein Kindergarten, der einen Baum umschmeichelt

Von 16. Januar 2012 um 12:42 Uhr

“Ring around a tree” haben die Architekten des japanischen Büros Tezuka ihren jüngsten Bau  in Tokio genannt. Und ich stimme da dem Urteil von Treehugger zu: “coolest Kindergarten ever”.

Ring around a tree, Copyright: Tezuka Architekts

Ring around a tree, Copyright: Tezuka Architekts

Auf einer Treppenspirale können die Kinder rund um die mehr als 50 Jahre alte Ulme klettern, alles exklusiv für die Kleinsten: die Größen der Geländer, die Kletterplattformen und Tunnel sind auf Kinder abgestemmt. Im vergangenen Jahr wurde das Gebäude im Fuji-Kindergarten in Tokio fertiggestellt und zugleich mehrfach ausgezeichnet. Ein Beispiel, wie sich Architektur und Natur verbinden lassen – und Kinder etwas davon haben.

Termin: Festival “Über Lebenskunst” in Berlin

Von 15. August 2011 um 10:41 Uhr

Zum gelungenen Start in die Woche diesmal ein Terminhinweis: Ab Mittwoch läuft in Berlin das Festival “Über Lebenskunst” im Haus der Kulturen der Welt. Ein überraschender Mix, was Kunst dazu beitragen kann, unser Leben (Achtung: Tabuwort:) “nachhaltiger” zu machen. Ein paar Beispiele: Im mobilen Restaurant Nekko servieren etwa Künstler Sushi vom Reh oder von der Makrele – also aus ungefährdeten Beständen. Wie lässt sich aus dem Luftzug in U-Bahn-Schächten Energie gewinnen? Und wie können Anwohner einer Straße zum Energie Sparen motiviert werden – ganz einfach: mit dem Energy Street Fight. Die Macher von “Berlin summt” werden zudem in der Stadt Bienenstöcke aufstellen und über das Imkern und das dramatische Bienensterben informieren. Tolle Ideen! Hingehen!

Kategorien: Allgemein, Innovation, Kunst

Nachhaltigkeit – endlich mal anders gesehen

Von 1. September 2010 um 14:30 Uhr

Copyright: Allora & Calzadilla

Und? Ging es Ihnen genauso? Auf den ersten Blick habe ich flüchtig eine Mann im Boot gesehen – erst  auf den zweiten Blick ist es ein Tisch, genauer: ein Verhandlungstisch. Mit ihrem Beitrag “Under Discussion“ veweisen die zwei Künstler Jennifer Allora & Guillermo Calzadilla auf die scheinbare Idylle auf der Karibik-Insel Viecques, ein Ort, der von der US-Marine zu Übungszwecken 60 Jahre lang beschossen wurde. Ihre Arbeiten sind Teil der Ausstellung “Zur Nachahmung empfohlen – Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit”, die diese Woche in Berlin-Wedding eröffnet wird. Für alle, die einmal einen anderen Blick auf unsere Welt werfen wollen. Und für Fans der Aktivistengruppe “Yes Man”, die ebenfalls dort ausstellen.

Kategorien: Kunst, Kuriosa, Nachhaltigkeit

Design: Das 2. Leben des Regenschirms

Von 8. Dezember 2009 um 17:58 Uhr

Gerade bin ich über die schöne Seite des kleinen Schweizer Designbüros atelier v gestolpert. Das Team funktioniert in seinem Projekt “entdecken” Alltagsgegenstände um und kommt auf witzige Ideen: Die Salatschleuder wird zum Weihnachtsstern, der Regenschirm zum Golfschläger oder Lampenmodell. Sicherlich nicht bahnbrechend, aber dafür mal etwas für´s Auge und zum Innehalten. Oder gar das cradle-to-cradle-Prinzip, bei dem es keinen Abfall mehr gibt, im Kleinen…

Kategorien: Kunst