‹ Alle Einträge
Konzert

Rock in Versalien

Nachdem das englische Trio Band of Skulls im Vorprogramm von Queens of the Stone Age spielten, klingt ihr Sound lauter, energischer und glamouröser als zuvor.

Band of Skulls ist kaum formiert, da erhalten sie auch schon das Angebot, einen Song zum Soundtrack des Blockbusters Twilight – New Moon beizusteuern. Besser kann es für eine Band ja nicht losgehen. Das war 2009. In den Folgejahren gelingt es dem englischen Trio, seine Bekanntheit kontinuierlich auszubauen. 2010 erscheint sein Debüt-Album mit dem morbiden Titel Baby Darling Doll Face Honey. Die Single I Know What I Am steigert noch mal den Erfolg der Band of Skulls. Ihr zweites Werk, Sweet Sour, landet immerhin unter den Top 20 der englischen Album-Charts, was ihnen letztlich die Einladung einbringt, im Vorprogramm der US-Rocker Queens of the Stone Age zu spielen. Diese Erfahrung könnte die Band of Skulls auf die Idee gebracht haben, das Wort „Rock“ künftig in größeren Lettern zu schreiben – zumindest lässt das Himalayan, ihr aktuelles Album, vermuten, auf dem das Trio lauter, energischer und glamouröser denn je klingt.

www.facebook.com/bandofskulls