‹ Alle Einträge
Draußen

Stadtfest St. Georg

Flohmarkt, Stadtteilkultur, Musik von Bands wie Der Fall Böse, POP-Kantine – zwei Tage lang ist im Viertel am Hauptbahnhof ganz schön was los.

Foto: Mike Golach

Der Stadtteil gilt ja eh als ziemlich lebhaftes Pflaster. Zwischen Hansaplatz und Schauspielhaus, indischem Supermarkt und Refugee-Camp, Schwulenbars und Rotlicht steigt am 24. und 25. Mai ein Stadtfest. Zwei Bühnen werden in St. Georg aufgebaut – die Kulturbühne auf dem Carl-von-Ossietzky-Platz ist Plattform für Stadtteilkultur und Bands wie die Rock-’n‘-Roll-Blues-Punker Der Fall Böse aus St. Pauli, die am Samstag um 20.15 Uhr spielen. Die Pepe Newcomerbühne (Lange Reihe/Ecke Baumeisterstraße) ist für Nachwuchsbands aus Hamburg und Umgebung reserviert – beispielsweise am Sonntag um 15 Uhr für das Singer-Songwriter-Duo Gutbier & Vogeler (Foto). An beiden Tagen reihen sich in der Baumeisterstraße von 10 bis 18 Uhr die Flohmarktstände aneinander. Liebe Fußballfans: Am Samstag steht ein Bierwagen mit Bildschirm an der Straßenecke Lange Reihe / Schmilinskystraße und zeigt das Champions-League-Finale ab 20.45 Uhr. Wer ab 23 Uhr weiterfeiern möchte, steuert die Aftershowparty POP-Kantine mit dem Berliner Travestiekünstler Ades Zabel im Deutschen Schauspielhaus an. Das vollständige Programm gibt’s hier.

Text: Lena Frommeyer