‹ Alle Einträge
Hamburg im Film

Volkspark und Co.

Mit dem Film „Die unaufhörliche Stadtparklust“ startet im Metropolis die neue Reihe „Soziales Grün – Parks und Gartenkultur im Film“, mit anschließender Diskussion.

Postkarte: Stadtpark Verein Hamburg eVHIG

Mit dem Film „Die unaufhörliche Stadtparklust“ startet im Metropolis die neue Reihe „Soziales Grün – Parks und Gartenkultur im Film“, mit anschließender Diskussion.

Ob nun unter Metallpalmen im Park Fiction, dem Dach eines Pavillons im Stadtpark oder einer alten Eiche im Altonaer Volkspark – wer keinen eigenen Garten hat, entspannt in einer der öffentlichen Grünzonen der Stadt. Hamburg feiert im Sommer 2014 seine Parks, auch, weil der Stadtpark 100 Jahre alt wird. Die Kinemathek Hamburg begleitet die Feierlichkeiten mit der Filmreihe Soziales Grün – Parks und Gartenkultur im Film im Metropolis. Den Anfang macht am 1. Juli die Dokumentation Die unaufhörliche Stadtparklust (2010) – Jürgen Kinter aus der Geschichtswerkstatt Barmbek erzählt die bewegte Vergangenheit des Gartendenkmals mit raren Bilddokumenten und zeigt die bunte Gegenwart. Im Anschluss an die Filmvorführung diskutieren der Filmemacher sowie Thomas Vesting, Mitglied des Stadtpark Vereins, und SZENE HAMBURG-Autor Jörg Schöning (Hamburgs grüne Anlagen) mit dem Publikum.

Text: Lena Frommeyer