‹ Alle Einträge
Kunst

Stadtkuratorin

Ein Initiativprojekt der Freien und Hansestadt Hamburg bringt Bewegung in das seit 1981 bestehende Programm „Kunst im öffentlichen Raum Hamburg“.

Ein Initiativprojekt der Freien und Hansestadt Hamburg bringt Bewegung in das seit 1981 bestehende Programm „Kunst im öffentlichen Raum Hamburg“.

Das Projekt Stadtkuratorin Hamburg wurde von der Stadt Hamburg ins Leben gerufen, um dem Programm Kunst im öffentlichen Raum Hamburg neue Impulse zu geben. Wie und von wem werden öffentliche Räume in der Stadt heute definiert und wer wird in ihnen öffentlich? Längst haben Künstler Strategien entwickelt, die sich nicht mehr in die traditionellen Kategorien und Begriffe der Kunstgeschichte fassen lassen. Die politischen Proteste in den Städten sind zu einer eigenen Kunstform geworden. Hier setzt das Projekt Stadtkuratorin Hamburg an und untersucht die Zusammenhänge zwischen Stadt, Kunst und Politik. Im Mai 2014 fand zum Auftakt ein internationales Symposium in der HFBK statt und im September das erste Künstlerprojekt mit Georges Adéagbo. Seit dem 25. September 2014 stellen in der Reihe Stadtgespräch. Metropolitane Perspektiven internationale Künstler, Wissenschaftler und Aktivisten ihre Sichtweisen auf die Metropole Hamburg vor. Am 10. November lädt das Projekt zum Künstlergespräch mit Dan Perjovschi ins Kunsthaus.