‹ Alle Einträge
Ausstellung

„Tight“e Kunst

Das Studio Sechs7 zeigt Malerei, Foto und Video – und ein Who-is-Who der Szene. Die Schau läuft bis zum 12. Dezember.

Das Studio Sechs7 zeigt Malerei, Foto und Video – und ein Who-is-Who der Szene. Die Schau läuft bis zum 12. Dezember.

Man kennt sich – die 30 Künstler dieser beeindruckend gewachsenen Schau, die mit viel Herzblut und erneut im Studio Sechs7 stattfindet. Sich selbst einen Raum geben, die eigenen Arbeiten mit denen anderer aufeinanderprallen lassen, sich in ungewöhnliche Nachbarschaften begeben – und das auf hohem Niveau, dafür sorgen das Kuratoren- und Künstlerteam Sandra Prill und Patrick Fazar und lässt die Arbeiten tight, eng aneinanderrücken, wie die diesjährige Ausstellung heißt. Jochen Flinzer, immer auch virtuos mit Nadel und Faden, ist dabei, der unermüdliche deutsche Popartist Jim Avignon, 4000, Karen Koltermann und dazu gibt es Fotografien von Bernhard Prinz, sich wunderbar in Rauch Auflösendes von Wolfgang Oelze oder die aus den Angeln gehobenen Welten von Henning Kles, die so düster sind, wie sie herrlich funkeln. Nicht nur die Auswahl der Verkaufsschau ist spannend, sondern auch, dass jeder Künstler bis zu vier Arbeiten ausstellt – und zwar neue und meist noch nie gezeigte.

Text: Sabine Danek