‹ Alle Einträge
Abaton-Premiere

„L’Chaim! – Auf das Leben!“

Vom Millionär zum Altenpfleger: Chaim Lubelski ist ein Lebemann sondergleichen. Doch als seine Mutter pflegebedürftig wird, ändert sich alles

Vom Millionär zum Altenpfleger: Chaim Lubelski ist ein Lebemann sondergleichen. Doch als seine Mutter pflegebedürftig wird, ändert sich alles.

Er führte ein Leben wie eine Achterbahn. Er war Hippie und Dealer, lebte in Deutschland, Paris und London, war in Afghanistan, wurde in New York Geschäftsmann und feierte als hochrangiger Profi-Schachspieler Erfolge. Er ging, wohin der Wind ihn trug oder Ideen lauerten. Gerade ist Chaim Lubelski – mittlerweile über 60 Jahre alt – nach Antwerpen gezogen, in ein Altersheim. Darin wird nicht etwa er gepflegt, Lubelski betreut seine Mutter Nechama. Sein Cousin Elkan Spiller hat dieses Kapitel von Lubelskis Leben mit der Kamera festgehalten und heraus kam L’Chaim! – Auf das Leben! – eine Dokumentation über den Ex-Millionär und Lebemann sowie über die Erinnerungen Nechamas an die Familie und den Holocaust. Zur Premiere im Abaton am Montag kommen übrigens Protagonist und Regisseur höchstpersönlich.

Text: Andra Wöllert


1 Kommentar


  1. […] L’Chaim!: To Life! Dokumentation, Biografie, Familie, Musik, Deutschland, Niederlande, Israel, Frankreich, Belgien mit Chaim Lubelski, Nechuma Lubelski, Regie: Elkan Spiller Mindjazz Pictures KRITIKEN: hier und hier und hier und hier […]