Nico Lumma

HSV

Schlecht geführt geht es nach unten

Als ich noch in der Grundschule war, also Ende der siebziger Jahre, da war der HSV die beste Mannschaft der Bundesliga. Natürlich war ich ein Fan des großartigen Hamburger Sportvereins. Unvergessen waren die einzig wahren Nord-Derbys mit Werder Bremen, bevor dieser Begriff inflationär gebraucht wurde, und die Spiele gegen die Bayern, die einzig ernstzunehmenden Konkurrenten damals. Die Helden meiner Kindheit waren Keegan, Kaltz und Hrubesch, so wie bei allen anderen Jungs in meiner Klasse auch. Weiter"Schlecht geführt geht es nach unten"

 
Nico Lumma

Schuldebatte

Hauptsache Gymnasium?!

Es gibt kaum ein Thema in der Hamburger Bildungspolitik, das so aufgeregt diskutiert wird wie die Frage G8 oder G9 an den Gymnasien. Ich finde diese Aufregung absurd. Wir sollten uns über die Ausstattung der Schulen streiten, für mehr Lehrer kämpfen, aber die Anzahl der Schuljahre ist nun wirklich ein Problem, das gelöst wurde. Weiter"Hauptsache Gymnasium?!"

 
Nico Lumma

Protest

Die Wutbürgerchen und die Urbanität

Ich lebe in Winterhude und tue dies sehr gern. Uns geht es hier so gut, dass die Bürger für den Erhalt von Bushaltestellen an den jetzigen Standorten demonstrieren. Wenn man derzeit über den Mühlenkamp spaziert,  fallen einem sofort Plakate auf, die eindringliche Warnungen formulieren, die an das klassische "Das Ende ist nah"-Plakat erinnern. Das drohende Ende, das über den Mühlenkamp kommen wird, wird verkörpert vom Busbeschleunigungsprogramm des Hamburger Senats in der speziellen Form der Umsetzung für den Mühlenkamp. 300 aufgebrachte Bürger demonstrierten an einem schönen Samstag und die CDU frohlockt, dass sie endlich DAS Thema gefunden hat, um auch mal wieder eine Schlagzeile zu landen.  Weiter"Die Wutbürgerchen und die Urbanität"