‹ Alle Einträge
Stand-up-Comedy

“Hört auf, an Politiker zu glauben”

 

Comedian Moritz Neumeier begreift nicht, wie eine Obergrenze für Flüchtlinge funktionieren soll. Warum sprechen wir nicht über die Ursachen der Flucht?

Drei, dreieinhalb, vier Minuten: So lange etwa braucht Moritz Neumeier, um eine Zigarette zu rauchen. Er zündet sie an und erzählt vor einer Kamera, was ihn als 27-jährigen Hamburger gerade bewegt – mal sind es überschminkte Großstadtdamen, mal überempfindliche Muslime oder Schwangerschaftstests. Schluss ist, wenn nur noch ein glühender Kippenstummel übrig ist. Nicht genug Zeit, um zu differenzieren und zu erläutern. Der Stand-up-Künstler dampft komplexe Zusammenhänge zu knappen Pointen zusammen, rücksichtslos sich selbst und anderen gegenüber – und immer ehrlich.

 

1 Kommentar

  1.   kopfohnebrett

    Neumeier sagt es: Es ist ein Trauerspiel.

    Keiner der Regierungsparteien hat eine Lösung.
    Keiner der neuen, populistischen Parteien wie AfD oder Alfa haben eine Lösung.
    Grenzen zu schließen, Obergrenzen zu fordern, wird mit Sicherheit den Flüchtlingsstrom nicht stoppen.

    Was bitte haben alle Genannten vor, wenn der Flüchtlingsstrom nach Europa erst richtig losgehen wird?
    Was ist mit den vielen Fluchtwilligen aus Afrika?
    Was ist mit den Millionen Klimaflüchtlingen, die in den nächstem Jahren verstärkt auf uns zu kommen?

    Wir Bürger, Wähler, Menschen haben ein Recht darauf, dass es nachhaltige und gute Lösungen im Sinne der Menschlichkeit weltweit geben wird.
    Helfen werden nur Lösungen, die an der Wurzel anpacken.
    Kriege müssen schnellstens beendet, die Klimakatastrophe muss mit allen Mitteln abgeschwächt werden!
    Alles andere ist eine Lüge, alles andere streut nur Sand in die Augen der ängstlichen, aufgebrachten Menschen, die um ihren Wohlstand fürchten.

    Wir brauchen Politiker, die uns die Wahrheit sagen und keine vorgeschobenen, kurzlebigen Pseudolösungen anbieten!

    Eine weltweite Solidaritätsbewegung der Humanität muss erfolgen!
    Offene Grenzen für Flüchtende! Kein Land kann sich vor den globalen Problemen verschanzen, da wir alle mit Schuld an den Ursachen sind!

    Und auch dazu hat Neumeier recht: es gab keinen Aufschrei in der Gesellschaft, als die kath. Kirche Jahrzehntelang Kinder mißbrauchte, aber wenn ein Nordafrikaner eine deutsche Frau belästigt (was nicht zu billigen ist) ruft der ganze Mob ausländerfeindliche Sprüche. Das ist so jämmerlich, so ärmlich….