‹ Alle Einträge
Wochenrückblick

Wettstreit in Regenponchos

 

NO oder NOW? Im Stadtpark treffen viele Olympia-Freunde auf wenige Gegner. Weitere Themen im Wochenrückblick: ein Besucherrekord, der Dom und erfolgreiche Basketballer.

Unser Wochenrückblick kommt heute emotional etwas durchmischt daher. Fangen wir mit einem nüchternen, aber sehr wichtigen Schritt an: Der Senat hat eine neue Registrierungsstelle für Flüchtlinge beschlossen. Bislang mussten sich alle Neuankömmlinge in der Harburger Poststraße anmelden, zukünftig soll das auch in Hamburg-Rahlstedt möglich sein. Eine Maßnahme, die die Registrierung effizienter gestalten soll.

Ein weiteres wichtiges Thema, vor allem in den sozialen Medien, war die Hilflosigkeit der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern am Hauptbahnhof. Eine Helferin erklärte in einem Video eindrücklich, dass sie mit ihren Kräften fast am Ende sei und bat um mehr Unterstützung – mit Erfolg: Der Film verbreitete sich sehr schnell und es kamen neue Freiwillige.

Ein fröhliches Ereignis der vergangenen Woche: Der Winterdom öffnete und bietet so eine der ersten Glühwein-Schlürf-Gelegenheiten des diesjährigen Herbsts/Winters und das bis zum Nikolaustag.

Beeindruckend war die Olympia-Aktion im Stadtpark, auch wenn nicht so ganz eindeutig ist, wie viele nun daran teilnahmen. Manche sprechen von 6.000, andere von 13.000 Besuchern. Wie dem auch sei: Eine große Anzahl von Menschen fand sich ein, um in bunten Regenjacken die fünf olympischen Ringe abzubilden– was Bilder aus der Luft ergab, die vielerorts verbreitet wurden. Auch darauf zu sehen: Ein kleines, weißes "No" der Olympia-Gegner. Diese Aktion allerdings hatten die Befürworter vorhergesehen und sich ebenfalls helle Regenumhänge besorgt, mit denen sie aus dem "No" ein "Now" machten.

Eine gute Beschäftigung für den Samstagabend war es, zur Nacht des Wissens zu gehen. Über 30.000 Besucher kamen diesmal zu Vorträgen und Präsentationen an Hochschulen und Forschungsinstituten, ein neuer Rekord.

Gute Laune verbreiteten die Basketballer der Hamburg Towers, die mit 69:59 Punkten gegen Hanau gewannen. Der Hamburger SV spielte 1:1 in Darmstadt. Der FC St. Pauli tritt erst an diesem Montag gegen Düsseldorf an.

Zum Schluss noch ein wenig Statistik: 70 Prozent der Mitgliedsunternehmen der Handelskammer Hamburg sind insgesamt zufrieden mit ihrer Kammer. Das zumindest ergab eine Umfrage, die die Kammer selbst in Auftrag gegeben hat. Die Handelskammer stellte die Ergebnisse dieser Umfrage in der Woche vor – und klopfte sich dabei kräftig selbst auf die Schulter.

Ach ja, noch was: Für uns Elbmelancholie-Autoren gab es in der vergangenen Woche Grund zur Freude, da wir unser Kooperationsprojekt www.myvoice-project.org starteten. Ein Blog, das Platz für verschiedene Perspektiven auf die aktuelle Flüchtlingssituation bieten und ein integratives Miteinander fördern soll.

Eine schöne neue Woche!

1 Kommentar

  1.   Rauschmittel-Lehrer

    Olympia: Die sind alle nur in den Stadtpark gegangen, weil es dort einen hübschen, farbigen Regenponcho gratis gab. Im verregneten November keine schlechte Idee von den Sponsoren ;) Ich will keinen Massentourismus in Hamburg, der zerstört auch noch den Rest der Hamburger Natur.