So funktioniert Kapitalismus. Ein Blog

Kramladen wechselt die Seite

Von 4. August 2007 um 18:15 Uhr

Die Hirten bekommen Verstärkung. Fabian Lindner schreibt von heute an für HERDENTRIEB. Lindner ist den treuen Lesern des Blogs ein alter Bekannter und muss daher an dieser Stelle kaum vorgestellt werden. Denn Fabian Lindner ist Kramladen – einer unserer “ältesten” und eifrigsten Kommentatoren.

Der 27-jährige diplomierte Politikwissenschaftler und Ökonom wird die nächsten drei Jahre promovieren und nebenbei die Debatten auf HERDENTRIEB mit neuen und alten Erkenntnissen aus der Wissenschaft anfachen. Damit erfüllen wir uns einen alten Wunsch, neben der Praxis des Kapitalismus auch die Theorie stärker im Blog zu berücksichtigen.

Fabian Lindner hat in Paris und Berlin Politik- und Wirtschaftwissenschaft studiert. In seiner Diplomarbeit hat er sich mit der lateinamerikanischen Schuldenkrise befasst und dabei vor allem mit der Rolle des privaten Sektors. Ein Thema, wie es kaum besser zur Philosophie von HERDENTRIEB passen könnte – nämlich den Kapitalismus durch die Finanzierungsbrille zu analysieren, und nicht mit irgendwelchen kruden neoklassischen Gleichgewichtsmodellen.

Sein Promotionsstudium wird Lindner im Oktober an der Freien Universität Berlin beginnen und sich dabei mit den internationalen Finanzmärkten auseinandersetzen.

Die alten Hirten, Dieter Wermuth, Uwe Richter und ich wünschen ihnen, unseren Lesern, sowie uns selbst viel Freude an den Debatten um Fabians Texte.

Kategorien: In eigener Sache
Leser-Kommentare
  1. 1.

    [...] Herdentrieb ist um einen neuen Autor reicher geworden. Ab sofort schreibt auch Florian Lindner zusammen mit Robert von Heusinger, Dieter Wermuth und Uwe Richter auf einem der besten deutschsprachigen Wirtschafts- und Börsenblogs. Interessant an der Sache auch noch, dass Herr Lindner, durch zahlreiche Kommentare auch vorher auf Herdentrieb “mitgewirkt” hatte (unter dem Nickname “Kramladen”; mehr zum realen Florian Lidner unter dem gleichen Link in seiner Vorstellung bei Herdentrieb). [...]

  2. 2.

    Na, das ist ja mal eine vielversprechende Nachricht! Da gucke ich doch noch viel lieber auf die “andere Seite”…

    alles Gute, E.

    • 9. August 2007 um 00:08 Uhr
    • edicius
  3. 3.

    Vielen Dank für diese gute Nachricht und viel Erfolg, Fabian! Ein guter Autor mit profunden Kenntnissen, der nicht den Kapitalismus als condicio sine qua non herbeischreiben will, sondern zuletzt mit der Frage nach der Neoklassik einen unbedingt zu empfehlenden Beitrag zur Diskussion stellte.

    • 16. August 2007 um 14:07 Uhr
    • Daniel
  4. 4.

    Ich freue mich dass Herdentrieb einen guten Oekonomen an Board geholt hat.

    Gruss,
    HK

    • 17. August 2007 um 23:59 Uhr
    • Heinrich Kaspar
  5. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)