So funktioniert Kapitalismus. Ein Blog

Links in die Welt

Aktualisiert am 08. Oktober 2014

Weblogs

Dani Rodrik’s weblog
Dani Rodrik (Albert O. Hirschman Professor of Social Science at the Institute for Advanced Study in Princeton) bloggt seit April 2007. Er ist ein wirklicher Experte für alle Fragen der Globalisierung und der Blog wird seinem Ruf gerecht.

Brad DeLong’s Semi-Daily Journal
J. Bradford DeLong ist Wirtschaftsprofessor an der University of California, Berkeley, ein exzellenter Ökonom und kritischer Kommentator der US-amerikanischen (Wirtschafts-)Politik.
In 2007 schrieb er noch den jetzt “Inactive”: Brad DeLong–Economics Only Blog.

Nouriel Roubini’s EconoMonitor
Neben seinem eigenen Blog hat Roubini auf der EconoMonitor Platform eine Reihe anderer Blogs versammelt. Außerdem gibt es dort Seiten, die Beiträge zu verschiedenen Themen zusammenführen, wie z.B. zur globalen Macro-Debatte oder zur Europäischen Wirtschaft.

Economist’s View
Blog von Mark Thoma (Wirtschaftsprofessor an der University of Oregon). Mark Thoma bietet einen ausgezeichneten Überblick über das, was gerade an ökonomischen Themen diskutiert wird.

mainly macro – Comment on macroeconomic issues
Blog von Simon Wren-Lewis (seit Dez. 2011). Der Professor von der Oxford University schreibt Kluges und Hintergründiges aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht zu aktuellen gesamtwirtschaftlichen Fragen in Europa und den USA. (“This blog is written for both economists and non-economists.”)

Econbrowser – Analysis of current economic conditions and policy
Blog von James Hamilton (Professor of Economics at the University of California, San Diego). Ab dem 12.11.2005 zusammen mit Menzie Chinn (Professor of Public Affairs and Economics at the University of Wisconsin, Madison)

macroblog
Blog von David Altig (Adjunct Associate Professor of Economics an der Graduate School of Business at the University of Chicago und Senior Vice President and Director of Research bei der Federal Reserve Bank of Atlanta)

Maverecon – Willem Buiter’s Blog
Professor of European Political Economy at the LSE, former Chief Economist of the EBRD, former external MPC member at the Bank of England (Beiträge vor Okt. 2007 finden sich hier) Ende 2009 hat Buiter sein Blog leider eingestellt, weil er ab Januar 2010 als Chefvolkswirt bei Citi arbeitet.
Zahlreiche seiner stets lesenswerten Publikationen finden sich auf seiner Homepage.

Shadow Council
Blog von Norbert Häring (Wirtschaftsjournalist beim Handelsblatt). Hier diskutieren 18 Ökonomen die Geldpolitik der EZB.

WirtschaftsWunder
Blog von Thomas Fricke (ehemals Chefökonom der Financial Times Deutschland) mit Gastbeiträge von Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Informationen zum Internationalen Währungssystem

Internationale Organisationen und Zentralbanken

International Monetary Fund
Die Website des IWF ist ein fast unerschöpflicher Fundus zu allen Fragen des Internationalen Währungssystems. Hier finden sich u.a. umfangreiche Informationen zum IWF und seinen Aufgaben, eine große Anzahl von Online-Publikationen, ebenso wie Berichte und offizielle Erklärungen zu laufenden und vergangenen Aktivitäten. Im Jahre 2001 wurde das Independent Evaluation Office of the IMF eingerichtet, das die Politik und Aktivitäten des IWF begutachtet.
Der IWF stellt auch eine über die Jahre ständig umfangreicher gewordene Zeitreihen Datenbank zum jeweils aktuellen World Economic Outlouk zur Verfügung.

Bank for International Settlements
Die 1930 gegründete Bank für internationalen Zahlungsausgleich (Profil) mit Sitz in Basel ist die älteste internationale Institution des Weltfinanzsystems. Neben zahlreichen Statistiken zur internationalen Kreditverflechtung finden sich wissenschaftliche Publikationsreihen. Besonders hinzuweisen ist auf den Jahresbericht, die Quarterly Review und den Triennial Central Bank Survey of Foreign Exchange and Derivatives Market. In der BIS Review werden Artikel und Reden führender Persönlichkeiten der Mitglieder-Zentralbanken veröffentlicht.

OECD Economics Department 
Neben zahlreichen Publikationen (wie z.B. Arbeitspapieren) veröffentlicht die OECD auf ihrer Website auch auszugsweise ihren Economic Outlook und stellt den statistischen Anhang als xls-Dateien zur Verfügung.
Seit einiger Zeit können alle Jahrgänge der Zeitschrift OECD Economic Studies online gelesen werden.
Die Joint BIS-IMF-OECD-World Bank Statistics on External Debt werden seit Mitte 2006 als Joint BIS-IMF-OECD-WB External Debt Hub auf der Website der World Bank veröffentlicht.

G8 Information Centre
Diese von der G8 Research Group der Universität Toronto betriebene Website bietet umfangreiche Infomationen zu allem was mit der G7/G8 zu tun hat. U.a. finden sich Kommuniques und offizielle Stellungnahmen aller G7 Gipfel seit Rambouillet (1975).

Financial Stability Board (FSB)
Das FSB ist die Nachfolgeorganisation des Financial Stability Forums (FSF). Das FSF wurde 1999 von der G-7 im Gefolge der Asienkrise ins Leben gerufen. Seine Aufgabe bestand darin, Konzepte zur Verbesserung der Stabilität des internationalen Finanzsystems auszuarbeiten. Nach der Pleite von Lehman Brothers wurde das FSF von der G-20 ab November 2008 umstrukturiert und im April 2009 mit einem erweiterten Mandat als FSB neu installiert.

Federal Reserve System
Das ‘Federal Reserve Board‘ und die ‘Reserve Banks‘ der 12 Distrikte verfügen jeweils über eine umfangreiche Website. Dort werden Arbeitspapierreihen, Zeitschriften, Konferenzen etc. veröffentlicht. Zeitschriften von besonderem Interesse sind die Quarterly Review der FRB of Minneapolis und die Review der FRB of St. Louis. Bei der Federal Reserve Bank of St. Louis ist die Datenbank FRED® angesiedelt. Hier können über 200.000 Zeitreihen zur Gesamt- und Außenwirtschaft, zu Banken und zum Finanzmarkt der Vereinigten Staaten sowie zahlreicher internationaler Quellen heruntergeladen werden.

Europäische Zentralbank – European Central Bank
Die Europäische Zentralbank (EZB) bildet den Kern des Eurosystems. Auf ihrer Website veröffentlicht die EZB umfangreiche Hintergrundinformationen zum Euro und zur Geldpolitik im Euroraum sowie detaillierte Informationen zur ihrer aktuellen geldpolitischen Konzeption. Der statistische Anhang der Monatsberichte kann im csv-Format heruntergeladen werden. Aktuelle Zahlen zur Wirtschaft im Euroraum gibt es im Statistical Data Warehouse. Die EZB veröffentlicht zwei wissenschaftliche Schriftenreihen: ECB Working Papers und ECB Occasional Papers.

European Parliament – Committee on Economic and Monetary Affairs 
Hier finden sich Protokolle und Expertenpapiere zu den vierteljährlich stattfindenden Dialogen zwischen der EZB und dem Europäischen Parlament. (Ältere: Jan. 1999 – April 2004, Sept. 2004 – Dez. 2007)

European Commission – Economic and Financial Affairs
Die Europäische Kommission veröffentlicht auf ihrer Website umfangreiche Informationen zur wirtschaftlichen Integration in Europa, zum Euro und zum Stabilitäts- und Wachstumspakt. Zahlreiche Berichte und Analysen zur wirtschaftlichen Entwicklung in Europa und zur Europäischen Währungsunion werden als pdf-Datei zur Verfügung gestellt. (wie z.B. Public Finance in EMU, der Quarterly report on the euro area, die Schriftenreihe Economic Papers oder die Wirtschaftsprognosen der Kommission.) Dazu finden sich zahlreiche Datenbanken (wie AMECO) und statistisches Material (wie die Key indicators for the euro area).

Deutsche Bundesbank 
Die Bundesbank stellt zahlreiche Veröffentlichungen zum Herunterladen zur Verfügung, wie Monatsberichte, Jahresberichte, Diskussionspapiere, etc. Daneben findet sich eine umfangreiche Zeitreihen-Datenbank. Alle Reihen können im csv-Format heruntergeladen werden.

Ausländische Institute und Forschungseinrichtungen

Peterson Institute for International Economics
Das ‘Peterson Institute for International Economics’ in Washington ist eine der ersten Adressen, wenn es um internationale Geld- und Finanzbeziehungen, sprich die globale Makrodebatte, geht. Neben Working Papers, Policy Briefs, etc. stehen auch zahlreiche vom IIE veröffentlichte Monographien und Sammelbände kapitelweise als pdf-Datei zur Verfügung.

The Levy Economics Institute of Bard College
Das im Bundesstaat New York angesiedelte Levy Institute ist eine Hochburg des Postkeynesianismus. Auf seiner Website veröffentlicht das Institut höchst lesenswerte Beiträge u.a. zur aktuellen Geld- und Wirtschaftspolitik in Europa und den Vereinigten Staaten, zur globalen Makrodebatte und zur Theorie der Geldwirtschaft.

Deutsche Konjunkturforscher

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
Alle Jahresgutachten (ab 1965) sind online verfügbar. Die Tabellen des statistischen Anhangs des aktuellen Jahresgutachtens können im xls-Format heruntergeladen werden. Es werden u.a. nach Themenfeldern geordnete Auszüge aus den Gutachten, sowie zahlreiche Zeitreihen von nationalen und internationalen Konjunkturindikatoren bereitgestellt.

DIW Berlin – Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

HWWI – Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut
(ehemals HWWA – Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv)
Die Zeitschriften ‘Wirtschaftsdienst‘ und ‘Intereconomics‘ werden seit dem 01.01.07 von der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) herausgegeben.

IfW – Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel

IWH – Institut für Wirtschaftsforschung Halle

ifo – Institut für Wirtschaftsforschung

RWI Essen – Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung

IMK – Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Hans-Böckler-Stiftung

Leser-Kommentare
  1. 1.

    [...] Link-List of “Die Zeit” – a good compilation of the German Newspaper “Die Zeit” for ressources on the various international institutions. [...]

  2. 2.

    [...] Herdentrieb / Links in die Welt [...]

  3. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)