Ein Blog über Religion und Politik

Pause

Von 2. September 2009 um 20:33 Uhr

Werte Mitblogger, last orders!

Um 23 h wird das Blog zwecks Aufhübschung bis Sonntagmittag geschlossen.

Lesen kann man wohl, aber Kommentare werden nicht möglich sein.

Sorry.

Bis bald.

Ihr Blogmaster.

Kategorien: Extremely Off Topic
Leser-Kommentare
  1. 1.

    na, dann viel spaß beim frisör.

    • 2. September 2009 um 21:57 Uhr
    • papergirl67
  2. 2.

    Geht es denn wieder??

    • 6. September 2009 um 15:57 Uhr
    • docaffi
  3. 3.

    Scheint so, aber der Klrnamen-Thread ist verschwunden…

  4. 4.

    @MR
    Stimmt; die Weiterleitung zu deinem Blog (deiner Webseite) funktioniert auch nicht mehr.

    • 6. September 2009 um 16:23 Uhr
    • docaffi
  5. 5.

    Uups, das liegt daran, dass cxih mich vertippt habe. Jetzt müsste es funktionieren.

  6. 6.

    Ja, jetzt geht es wieder.

    • 6. September 2009 um 17:10 Uhr
    • docaffi
  7. 7.

    Jörg Lau als Steinewerfer?

    • 6. September 2009 um 17:16 Uhr
    • Miriam
  8. 8.

    Oder jemand wirft Steine auf Jörg Lau ;o)

    • 6. September 2009 um 17:18 Uhr
    • docaffi
  9. 9.

    Ist das hier die Suchtfraktion?

  10. 10.

    Ne; wir warten alle auf den Messias!

    • 6. September 2009 um 17:48 Uhr
    • docaffi
  11. 11.

    Wohin ist denn der 3. Teil der Wechselwähler-Serie entschwunden?

    • 6. September 2009 um 18:18 Uhr
    • foster
  12. 12.

    @ docaffi

    Der ist doch schon da und wohnt im Weißen Haus.

  13. 13.

    Scheint so, aber der Klrnamen-Thread ist verschwunden…

    @ MR

    Dafür gibt es jetzt die Spamschutz-Frage.

    Man könnte den Level erhöhen bzw. die Art der Frage modifizieren und damit vielleicht den einen oder anderen Teilnehmer mit Hang zur verbalen Blutgrätsche vor eine größere Hürde stellen.

    • 6. September 2009 um 18:47 Uhr
    • N. Neumann
  14. 14.

    Bei mir bleibt übrigens die Spamschutzfrage voreingestellt. Da muss wohl nochmal der Techniker ran.

  15. 15.

    Roger Willemsen antwortet

    Something completely different: Who the fuck is Roger Willemsen?!?!

    • 6. September 2009 um 18:53 Uhr
    • N. Neumann
  16. 16.

    Bei mir bleibt übrigens die Spamschutzfrage voreingestellt. Da muss wohl nochmal der Techniker ran.

    @ MR

    Ich hab’s: Die Spamschutzfrage wird zukünftig auf Arabisch oder Türkisch gestellt (ohne Zahlen). Sie verraten per E-Mail ausgewählten Teilnehmern die Antwort. Die besonders kritischen Islamkritiker werden kochen.

    • 6. September 2009 um 19:00 Uhr
    • N. Neumann
  17. 17.

    Ich hab ja sonst nichts zu tun, als mich mit „Free Speech“, Black und Oda Dridi-Dörfell rumzuärgern…

  18. 18.

    >Was ergibt 5 × 7 ?

    @JL

    Die Spamschutz-Frage sollte dazu genutzt werden das Allgemeinwissen der Blogposter aufzufrischen, dank Google gibt es heute ja kaum Fragen die zu schwer sind.

    Diese Mathefragen sind für Spambots kein Hindernis und damit zur Spamvermeidung untauglich.

    Das Steinewerferbild ist nicht neu, oder? Würde ich ersetzen.

    • 6. September 2009 um 19:37 Uhr
    • PBUH
  19. 19.

    Wenn die Spamschutzfrage auch noch bei allen die gleiche ist…

  20. 20.

    „Who the fuck is Roger Willemsen?“

    Ist das eine Anspielung darauf, dass man nach der „Aufhübschung“ zunächst etwas orientierungslos ist? Als ich die Seite aufgemacht habe, habe ich mich gefragt: Bezieht sich „Meist kommentiert“ auf die Blog-Posts und macht Roger Willemsen auch mit? Ich habe mir die neue Homepage von ZEIT Online geschaut. Wer da die Blogs sucht, muss ganz nach unten scrollen. Versucht man sie zu verstecken?
    @papergirl67
    „Viel Spaß beim Frisör.“
    Auf den Philippinen würde man jetzt fragen: Lebt der Frisör noch?

    • 6. September 2009 um 19:50 Uhr
    • Miriam
  21. 21.

    @ Miriam

    Auf den Philippinen würde man jetzt fragen: Lebt der Frisör noch?

    ???

  22. 22.

    Der unerträgliche Norbert Blüm darf nun auch Artikel in der Zeit veröffentlichen, vielleicht hat auch das meinen ersten Redesign-Eindruck getrübt.

    • 6. September 2009 um 20:05 Uhr
    • PBUH
  23. 23.

    @Martin Riexinger

    In Deutschland sagt man „den Prozess (gegen den Frisör) gewinnen sie“

    • 6. September 2009 um 20:07 Uhr
    • PBUH
  24. 24.

    Ich vermisse das schöen Blogmotto (vermutlich bezogen auf einen Essay im „Merkur“) „Die Feinde und die Freunde des Islam“.

    Oder war es vielleicht andersrum?

    Die Schrift ist jedenfalls jetzt auch für Rentner prima lesbar.

    • 6. September 2009 um 21:20 Uhr
    • Flash
  25. 25.

    Guten Abend allerseits

    • 6. September 2009 um 21:45 Uhr
    • christian aka tati
  26. 26.

    Angenehm.

  27. 27.

    Ist ja ein richtig innovativer blog, den Sie da betreiben.
    Wow, darauf haben alle bei Jörg Lau gewartet.

    • 6. September 2009 um 22:45 Uhr
    • christian aka tati
  28. 28.

    @ Der Moslem

    • 6. September 2009 um 22:46 Uhr
    • christian aka tati
  29. 29.

    Ein Ruf scholl durch dieses Land, als Gottes Werk und -kommentierend- des Teufels Beitrag. Jetzt ist er verstummt. Ich prangere dies an.

  30. 30.

    Links sehen jetzt rot – comme c’est beau! Nachdem ich mich registriert und angemeldet habe, wurde ich allerdings nach dem Kommentieren zur Beantwortung der Spamschutzfrage aufgefordert, obwohl angemeldet das betreffende Feld nicht mehr angezeigt wird – Catch 22 1/2, tough titty. Also erstmal unangemeldet, bis die rocket scientists hier doch noch den Stein der Weisen finden.

    à propos: Kunden, denen ich die website länger als einige Sekunden blockiere, weil ich darauf verzichte, eine Testdomain mit gespiegelter Testdatenbank einzurichten, die nach der Testphase aktualisiert und auf die Hauptdomain gerichtet wird, würden mich zum Teufel wünschen. Wo residieren denn hier die Herren? Blocksberg-Ost, neben dem Autobahnkreuz?

  31. 31.

    Das nächste „Erfolgsmodell“ der Linken

    http://www.welt.de/die-welt/debatte/article4477268/Hoert-er-das-Signal.html

    Immerhin reichts noch für Benzinlieferungen in das „Erfolgsmodell“
    des Islam

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,647300,00.html

    Interessant ist in diesem SPON-Artikel auch die politische Beschreibung von Chavez: „der linksgerichtete Politiker“
    Mensch, dieser Chavez sollte in die deutsche SPD eintreten. Dort wünscht man sich doch schon seit längerem Leute mit Profil.

    • 7. September 2009 um 08:42 Uhr
    • christian aka tati
  32. 32.

    Ich find’s ein wenig steril. Wo ist die Farbe geblieben?

    • 7. September 2009 um 09:17 Uhr
    • Hans Joachim Sauer
  33. 33.

    @HJS

    Auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig

    Die Funktion ANTWORTEN ist noch Baustelle, oder ?

    • 7. September 2009 um 10:12 Uhr
    • christian aka tati
  34. 34.

    Warum Politik -> Ausland -> Jörg Lau?

    • 7. September 2009 um 10:12 Uhr
    • Miriam
  35. 35.

    @ Miriam

    Warum der Frisör tot sein sollte, weiß ich immer noch nicht.

  36. 36.

    @Martin

    Mir ist die neue Seite zu amorph. Ich vermisse eine eindeutige optische Trennung zwischen Blog- und ZEIT-Inhalten. Reines Bauchgefühl aber bisher gehörte die Seite eindeutig Jörg Lau. Jetzt drängt sich DIE ZEIT vielmehr in den Vordergrund. Maybe it’s just my age 😉

    • 7. September 2009 um 15:02 Uhr
    • Miriam
  37. 37.

    @Miriam: Sehe ich genau so – leider kann nebenan bei Herrn Bittner, dem ich auch am liebsten mein „Beileid“ sozusagen aussprechen würde, immer noch nicht kommentiert werden. Das neue Layout hat fast gar nichts mehr mit den alten Blogs zu tun, und ich glaube nicht, dass dieses Empfinden eine Frage des Alters ist (ich bin zwar auch nicht mehr 20, würde mich aber immer noch zu den jüngeren Lesern bzw. Leserinnen zählen…;-)

    • 7. September 2009 um 15:14 Uhr
    • Solange
  38. 38.

    Den schwarz-roten Kontrast in der Schriftfarbe finde ich sehr elegant und ästhetisch ansprechend. Gegen die vergrösserte Schrift ist auch nichts einzuwenden, sie erleichtert definitiv das Lesen. Weniger gelungen finde ich die Lösung, die Usernamen rechts neben den Kommentar zu stellen, dazu noch in so grossem Abstand und solch einem kleinen Schriftzug. Das sieht irgendwie disproportioniert aus.

    • 7. September 2009 um 15:27 Uhr
    • A.Schatz
  39. 39.

    @ Miriam

    Aah! Das war aber um 95 Ecken gedacht.

  40. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)