‹ Alle Einträge

276 Kommentare

  1.   PBUH

    >Wann wird man endlich offen über die Probleme mit dem Islam reden können?!

    Gute Frage, wird wohl noch was dauern.

    Bisher redet man jedenfalls nur um den heissen Brei herum.

  2.   Erol Bulut

    @Stefanie

    Sie mögen den Schwachsinn von Obersozialschmarotzer Sarrazin ja gut finden, aber wer behauptet, dass die Deutschtürken Deutschland erobern wollen, und so als Bundesbankvorstand aktive auf Ethnie (und Biologie) bezogene Hetze gegen Bürger Deutschlands betreibt, hat in diesem Job nicht zu suchen.

    Das Weichbirnen nicht raffen, das dies genau die Definition von Rassismus ist, ist dem Umstand zu verdanken, dass ein einziger Kommentar eine türkischen Politikers offensichtlich den letzten marginal vorhandenen Intellekt bei etlichen auszuschalten vermag.

    Als ob sich auch nur ein Bruchteil der hiesigen Türken, die zudem noch aus etlichen nicht ganz befreundeten Volksgruppen zusammensetzen, sich auf der Mission wähnen würde, Deutschland zu erobern.

    Was für einen Menschenverachtenden Schwachsinn Sarrazin verbreitet hat, lässt sich auf der Wiki Seite zu seinem Buch und auf der Homepage der HEYMAT nachlesen. Das so defizitäre Denkweise bei einem Bundesbankvorstand diesen auch in seiner Kompetenz berührt, ihn für Deutschland und unsere untragbar macht, mag Sie nicht erreichen.

    Andere schon, und die Sehen seine ergaunerte Abfindung als besondere Leistung, unseren Staat abzuzocken. Erst Scheiß veröffentlichen und dann Kohle kassieren, obwohl er seinen Arbeitgeber zwingt, Ihn zur Abwendung größeren Schadens rauszuwerfen.

    Hat Sarrazin sich eigentlich bei irgendeinem der „biologisch Minderwertige“ für seinen Müll entschuldigt, obwohl schon so viele Richtigstellungen seines Unsinns vorhanden sind?

  3.   PBUH

    >Ich habe in meinen Reaktionen bei Sarrazin und Körting überzogen.

    >Ich nehme meinen “Nazi” aus einem Blog von vor ein paar Wochen auch zurück.

    Bekenntnisse sind immer gut, nachdem die Vernichtung nicht gefunzt hat sind diese allerdings wesentlicher weniger wert.

  4.   Jörg Lau

    @Stefanie: Es hat keine Hetze gegen S. in der Zeit stattgefunden, hier auch nicht. Hetze, ich glaubs nicht, für wen halten Sie sich eigentlich, mir das vorzuwerfen?

  5.   miles

    ‚Heul doch Opfa!‘ – ganz im Stil der lbn. Klientel …?

    Und eben noch: ‚Sarrazin ist irgendwie eine traurige Gestalt.‘ Ihr seid’se hier. Voll die Realisten – Fremd- wie Selbstwahrnehmung krass maklellos!

    m.

  6.   docaffi

    @Stefanie
    „Von daher, Schwamm drüber. Bei Sarrazin finde ich, sieht es anders aus und die Zeit hat bei der Hetze ordentlich mitgemacht, so dass ich denke, wenn die Zeit ein bisschen Respekt vor Menschen an sich hat, ist hier eine Entschuldigung in welcher Form auch immer geboten.“

    Welche Hetze?? Der Mann hat es selbst kalkuliert und kassiert dafür Millionen durch den Verkauf seines Buches und die erpresste Rente.

  7.   Hans Joachim Sauer

    @ Stefanie

    Sollen wir für S. sammeln gehen?


  8. Hetze scheint für einige Blogleser zu bedeuten, dass man noch eine andere Position einnimmt und wagt, Sarrazin in einigen Punkten zu widersprechen. Man fühlt sich so lang in der unterdrückten, tabuisierten Minderheitenposition, bis die andere Seite ganz im Staub kriecht…

  9.   Hans Joachim Sauer

    völlig OT

    Gestern abend war ein junger Mann in meinem Geschäft, der ein Anti-S-21-Plakat aufhängen wollte. Als ich ablehnte, meinte er: „Sie haben wohl Ihre Schaufenster nicht ausreichend versichert und Angst, es könnte ein Stein dagegen geworfen werden.“
    Für diese saudumme Bemerkung stellte ich ihn ordentlich in den Senkel.

    Was mich im Nachhinein wirklich verstört hat, ist die Tatsache, dass die Leute wegen eines popeligen Bahnhofsneubaus dermaßen fanatisiert sind.

  10.   marriex

    @ EB

    obwohl schon so viele Richtigstellungen seines Unsinns vorhanden sind?

    Genau.