Ein Blog über Religion und Politik

Die Öko-Islamisierung Deutschlands schreitet voran

Von 7. Juni 2011 um 15:41 Uhr

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat recht! Hatte er doch auf dem Parteitag der Christsozialen gesagt (allerdings vor der “Energiewende”):

“Diejenigen, die gestern gegen Kernernergie, heute gegen Stuttgart 21 demonstrieren, agitieren, die müssen sich dann auch nicht wundern, wenn sie übermorgen ein Minarett im Garten haben.”

Es kommt allerdings noch schlimmer! Der Öko-Islam kommt über das Land. In Deutschlands modernster Moschee in Norderstedt sind Minarette mit integrierter Windkraft geplant, wie die Kollegen von Sabah Avrupa berichten.

Windkraft-Minarette! Das nenne ich Integration! (Nein, das ist kein Witz.)

“Modernste Moschee in Deutschland

Die modernste Moschee Deutschlands mit einer ausgefallenen Architektur und einem Selbstversorger- Energiesystem wird in der Stadt Norderstedt in Norddeutschland gebaut. Auf einer Nutzfläche 1.400 Quadratmeter soll das Bauwerk vom türkischem Architekten Selcuk Ünyilmaz mit zwei Minaretten von 22 Meter Höhe errichtet werden. Im Minarett werden Windenergieanlagen untergebracht, so dass die Moschee selbst mindestens 30 Prozent ihres Energiebedarfs umweltfreundlich produzieren kann. „Für die Grundsteinlegung der modernsten Moschee Deutschlands sind alle Vorbereitungen getroffen“, sagt der Architekt Ünyilmaz.”

Kategorien: Curiosa
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Jörg Lau präsentiert wieder ganz stolz seine riesige Dummheit.

    Für Begriffsstutzige: Wer die Grünen wählt, weil er einen Bahnhof nicht will, oder unbedingt aus der immer noch relativ harmlosen Atomstrom-Produktion aussteigen will, bekommt ungefragt eine ordentliche Portion Islam, Multikulti und Kriminalität dazu, weil dafür stehen die Grünen auch!

    • 7. Juni 2011 um 15:59 Uhr
    • Black
  2. 2.

    Glücklicherweise wähle ich die Grünen wegen Islam, Multikulti und vor allem Kriminalität.

  3. 3.

    Im Koran gibt es eben ein Zins- aber kein Subventionsabstaubverbot.

    • 7. Juni 2011 um 16:25 Uhr
    • M. Riexinger
  4. 4.

    Jörg Lau präsentiert wieder ganz stolz seine riesige Dummheit. Für Begriffsstutzige

    http://pilzvergiftungen.universimed.com/?typ=Therapie

    • 7. Juni 2011 um 18:22 Uhr
    • Publicola
  5. 5.

    Zu 1 Black, komisch, mal wird Herr Lau als Juden-Freund beschimpft und hier mal wieder als Islam-Freund.

    • 8. Juni 2011 um 01:00 Uhr
    • Cem Gülay
  6. 6.

    Zu 1 Black, komisch, mal wird Herr Lau als Juden-Freund beschimpft und hier mal wieder als Islam-Freund.
    Das ist heutzutage leider so. Wer eine ausgewogene Haltung hat, wird von beiden Seiten beschimpft. JL sollte es als Kompliment sehen.

    • 8. Juni 2011 um 01:46 Uhr
    • Arjen van Zuider
  7. 7.

    Wer erklärt mir die innere Logik dieser Aussage ?

    “Diejenigen, die gestern gegen Kernernergie, heute gegen Stuttgart 21 demonstrieren, agitieren, die müssen sich dann auch nicht wundern, wenn sie übermorgen ein Minarett im Garten haben.”

    • 8. Juni 2011 um 11:41 Uhr
    • Frieway
  8. 8.

    >JL sollte es als Kompliment sehen.

    Nö, denn der “Mittelweg” ist nunmal der sicherste Weg in den Untergang.

    • 8. Juni 2011 um 11:45 Uhr
    • Frieway
  9. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)