Ein Blog über Religion und Politik

Iran mit lauter AC/DC-Musik angegriffen

Von 25. Juli 2012 um 14:54 Uhr

Eine Email aus der Iranischen Atomenergiebehörde deutet auf eine neue Cyberattacke gegen den Iran hin. Was die Sache hoch skurril macht, sind die Angaben des iranischen Absenders über die Umstände der Attacke, die den Anlagen in Natanz und Fordo gegolten haben soll.

Mitten in der Nacht hätten einige der Computer plötzlich anfangen, in voller Lautstärke “Thunderstruck” von AC/DC zu spielen.
Wer das für Quatsch hält, hat wohl den Namen Noriega noch nie gehört.
Ich stelle mir vor, wie in Natanz nachts diese Gitarre abgeht…

Quelle

Kategorien: Curiosa, Iran
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Naja, immer noch besser als mit so einem Gezeter:
    http://hassmenschen.blogspot.de/2011/11/britische-menschenhasserin-mit-kind.html

    • 25. Juli 2012 um 16:20 Uhr
    • Teuronia
  2. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)