Es geht auch ohne Fernsehen

Google Zeitgeist 2012

Von 12. Dezember 2012 um 20:35 Uhr

Vorgestern hat Google wieder seinen jährlichen Zeitgeist vorgestellt, jene Begriffe, die in einzelnen Ländern das Jahr über am meisten gesucht wurden (Facebook und Twitter machen das übrigens auch). In Deutschland waren das in diesem Jahr die Fußball-Europameisterschaft, Dirk Bach und Olympia. Und Christian Wulff tauchte unter den Politikern öfters auf als Angela Merkel, seine Frau Bettina schaffte es gar unter die Trending People. Was lernen wir daraus? Skandale zählen eben doch mehr als Euro-Krisen.

Zu diesen Statistiken veröffentlicht Google seit vergangenem Jahr auch immer ein Video. Hier ist die Zeitgeist-Ausgabe von 2012, das Jahr im sentimentalen Rückblick, bei dem selbst RTL neidisch werden könnte. Weder Dirk Bach noch die Wulffs tauchen darin auf, aber das war ja zu erwarten.

Kategorien: Netzfilm
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Der Zeitgeist ist der weitaus flexibelste allen Geistes.

    • 12. Dezember 2012 um 23:31 Uhr
    • otnorot
  2. 2.

    [...] dem Google Zeitgeist Video kommt nun auch der offizielle YouTube-Jahresrückblick. Der Soundtrack ist, wie könnte es auch [...]

  3. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)