Es geht auch ohne Fernsehen

Das Internet im Iran

Von 5. Februar 2013 um 16:27 Uhr

Die inzwischen in London lebende Designerin Maral Pourkazemi hat an der FH Potsdam studiert und für ihre Masterarbeit eine sechsteilige Infografik über das Internet im Iran erstellt. Jedenfalls was davon übrig ist. Im Rahmen des sogenannten “Halal”-Internet schottet die Regierung nämlich die Nutzer systematisch vom Rest des Webs ab – und zensiert die ansässigen Nutzer heftig. Für gestalten.tv spricht die Künstlerin über ihr Projekt.

Kategorien: Dokumentation
  1. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)