‹ Alle Einträge

„House of Cards“ in Wien

 

Vergangenes Wochenende habe ich an dieser Stelle über Timelapses geschrieben, und über meine Meinung, dass sie immer eine Story haben sollten, um interessant und nicht bloß hübsch zu sein. Die beiden Filmemacher Thomas Pöcksteiner und Piotr Jablonowski aus Österreich hatten sich das wohl auch gedacht – und den Vorspann der Netflix-Serie House of Cards mal eben in Wien nachgedreht. Das Ergebnis ist ziemlich klasse, wie man in dem direkten Vergleich sehen kann. In einem Blogeintrag erklären sie, wie sie auf die Idee kamen und an welcher Stelle sie etwas schummeln mussten. Nun, es sei ihnen verziehen.

(via)