Die Künstliche Intelligenz spricht: „Golem“

Aus der Wikipedia über Stanisław Lems Science-Fiction-Essay Golem XIV:

Golem XIV ist in der Geschichte Lems ein von Menschen erbauter Super-Computer, der die Intelligenzbarriere durchbrochen hat und somit über eine eigenständige Vernunft verfügt. Er besitzt weder Eigenschaften der Persönlichkeit noch solche des Charakters.“

In Lems Buch gibt die Künstliche Intelligenz Golem XIV zwei philosophische und neodarwinistische Vorlesungen, in denen sie sich mit der Rolle der Menschen im Kosmos befasst, vor allem mit der Frage, ob und inwiefern die Menschheit als Krone der Schöpfung gelten darf.

Patrick Mccue und Tobias Wiesner haben in ihrer Arbeit GOLEM einen Auszug der ersten Vorlesung (Dreierlei über den Menschen) für ein Abschlussprojekt illustriert – mit eindrucksvollen Bildern und stimmiger Musik von Cliff Martinez, die beide der Abstraktheit des Themas angemessen sind, ohne dabei von der tatsächlichen Erzählung abzulenken.

(via)

 

Apollo 11 folgen: „We Choose The Moon“

© We Choose the Moon

Die Website We Choose the Moon wurde eigentlich 2009 zum 40. Jubiläum der Mondlandung ins Leben gerufen, aber aus gegebenem Anlass lohnt sich auch heute noch ein Besuch. Nutzer können hier die komplette Mission von Apollo 11 mit Neil Armstrong und seinen Kollegen interaktiv nachverfolgen, vom Start bis zur Landung. Angereichert ist das Ganze mit zahlreichen Original-Audioaufnahmen, Bildern und Videos – auch nach über 40 Jahren noch eine spannende Sache.

 

Die Niederlande von oben

Eine interessante Visualisierung der englischen Agentur 422 South in Kooperation mit dem niederländischen Sender VPRO: Über den Verlauf eines Jahres haben sie diverse Datensammlungen visuell aufbereitet, angefangen von Flug- und Schiffsrouten über Polizeistreifen bis hin zu den (wirklich interessanten) Flugkurven einzelner Störche.