Aktuelle Ereignisse im Live-Blog

Status der Reaktoren im AKW Fukushima-1

 
In allen sechs Reaktoren des japanischen Atomkraftwerks Fukushima I gibt es Probleme. Es wird vermutet, dass in den Blöcken 1 bis 3 eine partielle Kernschmelze stattfindet. In den anderen besteht zumindest die Gefahr des Austritts von Radioaktivität. Hier fassen wir die aktuelle Lage zusammen.

Block 1
Abschaltung nach Beben
Kern mit Brennstäben teilweise beschädigt
Kühlung des Reaktorkerns versagt
Wasserstand im Reaktor: Brennstäbe liegen frei
Sicherheitsbehälter intakt
Gebäude stark beschädigt
Abklingbecken: keine Informationen
INES-Bewertung*: Ernster Unfall (Stufe 5)

Maßnahmen: Wassereinspeisung in Kern; Techniker haben provisorische Stromleitungen verlegt

Block 2
Abschaltung nach Beben
Kern mit Brennstäben teilweise beschädigt
Kühlung des Reaktorkerns versagt
Wasserstand im Reaktor: Brennstäbe liegen frei
Sicherheitsbehälter vermutlich beschädigt
Gebäude leicht beschädigt
Abklingbecken: keine Informationen
INES-Bewertung: Ernster Unfall (Stufe 5)

Maßnahmen: Wassereinspeisung in Kern; Techniker haben provisorische Stromleitungen verlegt

Block 3
Abschaltung nach Beben
Kern mit Brennstäben teilweise beschädigt
Kühlung des Reaktorkerns versagt
Wasserstand im Reaktor: Brennstäbe liegen frei
Sicherheitsbehälter vermutlich intakt
Gebäude stark beschädigt
Abklingbecken: niedriger Wasserstand
INES-Bewertung: Ernster Unfall (Stufe 5)

Maßnahmen: Feuerwehr und Soldaten nutzen Spezialfahrzeuge, um die Reaktoren mit Kühlwasser zu versorgen; vermutlich mit positivem Effekt; Techniker haben provisorische Stromleitungen verlegt

Block 4
Abgeschaltet vor Beben
Keine Brennstäbe im Kern
Kühlung des Reaktorkerns nicht nötig
Wasserstand im Reaktor: voll
Sicherheitsbehälter intakt
Gebäude stark beschädigt nach Wasserstoffexplosion
Abklingbecken: niedriger Wasserstand, Brennelemente beschädigt
INES-Bewertung: Ernster Störfall (Stufe 3)

Maßnahmen: Feuerwehr und Soldaten nutzen Spezialfahrzeuge, um den Reaktor mit Kühlwasser zu versorgen; Techniker haben provisorische Stromleitungen verlegt

Block 5
Abgeschaltet vor Beben
Kern unbeschädigt
Kühlung des Reaktorkerns nicht nötig
Wasserstand im Reaktorkern: voll
Sicherheitsbehälter intakt
Gebäude intakt
Abklingbecken: Kühlung für das Abklingbecken wieder hergestellt
INES-Bewertung: keine Angaben

Maßnahmen: Lüftungsloch im Dach soll gegen eine Wasserstoffexplosion vorbeugen, Strom über Dieselaggregatoren

Block 6
Abgeschaltet vor Beben
Kern unbeschädigt
Kühlung des Reaktorkerns nicht nötig
Wasserstand im Kern: voll
Sicherheitsbehälter intakt
Gebäude intakt
Abklingbecken: Kühlung für das Abklingbecken wieder hergestellt
INES-Bewertung: keine Angaben

Maßnahmen: Lüftungsloch im Dach soll gegen eine Wasserstoffexplosion vorbeugen, Strom über Dieselaggregatoren

*INES: International Nuclear Event Scale, eine Bewertungsskala der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA)

Evakuierungsradius um Fukushima-1: 20 Kilometer; in einem Radius zwischen 20 und 30 Kilometern sollen die Menschen ihre Häuser nicht verlassen

Radioaktivität an der Anlagengrenze: 0,64 Millisievert pro Stunde (17.03.2011, 11 Uhr Ortszeit)

Stand: 21.03.2011, 11:00 Uhr
Quellen: Gesellschaft für Anlagen und Reaktorsicherheit (GRS), Japan Atomic Industrial Forum (JAIF), Bundesumweltministerium (BMU),
Zusammenfassung: Sami Skalli

  1. Kommentare sind geschlossen.