‹ Alle Einträge

„Brief aus der Provinz“ – das NSU-Medienlog vom 6. Mai 2013

 

Aufklärung: Ziel sei nicht ein hartes Urteil, sondern die Aufklärung der Hintergründe, erklärten die Rechtsanwälte der Opfer. Hier geht es zum Artikel auf ZEIT ONLINE.

Sicherheit: Hallo München berichtet über die Sicherheitsvorkehrungen, die die Polizei getroffen hat. (Hallo München)

Gitter vor dem Gericht:

 

Wer sich noch einmal über die Hintergründe informieren will: Beiträge des NDR und der ARD über die NSU und das Leben im Untergrund.

 Eindrücke vom Prozess:

Das Oberlandesgericht in München gestern:
IMG_0316

IMG_0313

 

Und das OLG heute:
IMG_0328

 

Diejenigen, die ohne festen Platz als Zuschauer den Prozesstag begleiten wollten, haben Stunden vor dem Gerichtsgebäude verbracht. Der Erste von ihnen kam 13:30 Uhr am Sonntag. Seine Motivation: Es sollten keine Rechtsradikalen in den Saal kommen.

 

— Manuel Bewarder (@manuelbewarder) May 5, 2013

 

Bildschirmfoto 2013-05-06 um 12.08.51

Fotograf Florian Schuh hat in einer Fotoserie die Orte festgehalten, an denen die Opfer des NSU umgebracht wurden.

 

 

 

2 Kommentare

  1.   Ausländer

    Da müssen ausländische Medien euch deutschen aufzeigen, wie fremdenfeindlichen ihr im gesamten seid.
    Als Ausländer ist man sensibler für diese Angelegenheit. Augen zu machen, bringt nicht viel als kakacke in germany

  2.   Hinweisgeber

    Der Link zu Hallo München geht auf die Startseite.