‹ Alle Einträge

359. Prozesstag – Gericht hört Gutachtenkritiker

 

Heute und morgen ist der Psychiater Pedro Faustmann aus Bochum in den Prozess geladen – auf Antrag der Verteidiger von Beate Zschäpe. Er hat methodenkritisch das Gutachten des vom Gericht bestellten Psychiaters Henning Saß untersucht. Saß hatte die Hauptangeklagte darin für voll schuldfähig befunden und zudem die Sicherungsverwahrung für sie nahegelegt. Das wollen die Anwälte so nicht stehenlassen.

Das Ergebnis von Faustmans Untersuchung: Das Saß-Gutachten enthält „schwere methodische Fehler“ – so schrieben es Zschäpes Anwälte in einem Antrag vom Dienstag, mit dem sie forderten, den Psychiater als Sachverständigen zu laden. Bislang soll er lediglich als sachverständiger Zeuge gehört werden.

Informationen aus der Verhandlung gibt es via Twitter hier. Die Berichte darüber fassen wir morgen im NSU-Medienlog zusammen.