Der Prozess

 

In dem Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) sind Beate Zschäpe sowie vier mutmaßliche Unterstützer und Gehilfen des rechtsextremen Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) angeklagt. Ihnen und ihren Helfern legen die Ermittler zehn Morde, zwei Sprengstoffanschläge und mindestens 15 Banküberfälle zur Last, begangen zwischen 2000 und 2007. Die Mord-Opfer waren acht türkischstämmige und ein griechischer Kleinunternehmer sowie eine Polizistin.

488 Seiten lang ist die Anklage, am 2. Verhandlungstag verlas der Bundesanwalt die ersten 35 Seiten. Eine Zusammenfassung gibt es hier.

Die Anklage richtet sich auch gegen vier mutmaßliche Helfer der Gruppe, die in München gemeinsam mit Zschäpe vor Gericht stehen.