Der Autor

Der Autor

Wolfgang Kaleck ist Berliner Rechtsanwalt und Generalsekretär des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR). Kaleck hat sich in den vergangenen Jahren mit Menschenrechtsverletzungen in Argentinien bis Abu Ghuraib und Kolumbien bis Philippinen beschäftigt; aktuell ist der NSA-Whistleblower Edward Snowden einer seiner Mandanten.

2 Kommentare

  1.   Systematische Menschenrechtsverletzungen in UK

    Sehr geehrter Herr Kaleck,

    http://Www.victims-unite.net ist die Webseite, mit der ich begann, bevor ich ‚child snatching‘ als sytematische und schlimme Verletzung aller Rechte und internationalen Vertraege entdeckte: http://punishmentwithoutcrime.wordpress.com/ was zu https://nationalinquiry.wordpress.com/ und http://mckenzie-friends.co.uk/ fuehrte.

    Schliesslich wurde ich selbst Opfer als ‚whistleblower‘ und war 6 Monate lang im Exil in Berlin. Nach meiner Rueckkehr wurde ich im Hohen Gericht festgenommen: https://www.youtube.com/watch?v=kRaNA39BdTc

    10 Stunden bei der Polizei resultierten in drakonischen ‚bail conditions‘ ueber die am 4.10. entschieden werden soll.

    Ob Sie Interesse an diesem ‚repraesentativen‘ Fall haetten?

    Mit bestem Dank im voraus,

    Sabine Kurjo [McNeill]

  2.   hilsehildchen

    In einem Land

    Nicht hinter den sieben Bergen,
    nicht bei den sieben Zwergen,
    nicht in einem Märchenland
    vollziehen sich Dinge meisterlich
    gebraut durch Zauberhand.
    Dort wird gehobelt, gefeilt, geschliffen.
    Nicht an einem eisernen Schatz,
    dem eitlen, eigenen Gewissen.

    Am Wunder der Gerechtigkeit.

    Die Macht vereint mit Niedertracht
    zu ganz gemeinem Recht emporgehoben
    zerrt wieder mal am Saum des Volkes.
    Der Feind wird auserkoren.
    Die Wahrheit unter gräulich Folter
    bis zur Unkenntlichkeit entstellt
    wird gern gelyncht.
    Sie war schon immer ohne Preis.

    Da wird gebogen und gelogen
    der Mensch verzehrt am Recht.
    Ihm fehlt es nicht am Brot
    noch an geweihtem Wasser.
    In beidem brüderlich vereint
    und doch verwaist.

    Kein Glaube kann der Macht entfliehen,
    verhungert in ganz anderen Sphären
    an vorgegebener geistiger Armut
    verdursten Menschen bis hin zur Ewigkeit.

    Welch` Offenbarung.

    Ein mancher wird sich fragen,
    auf welch Geheiß wird hier
    in Hinblick auf ganz schlechte Tage
    sich gegen Recht
    der Menschlichkeit bedient
    Wird intrigant und ganz galant
    dem Machtmissbrauch gefrönt.
    Wird Meuchelmord betrieben.
    Nie gepriesen, ganz verschwiegen

    Das Wunder der Gerechtigkeit.

    S. O.

    Weitermachen….auch wenn es aussichtslos scheint….