Das Blog für alltagstaugliches Kochen

Tintenfisch mit Spargel

Von 4. Mai 2013 um 09:09 Uhr

010513

Zeit für ein neues Spargelrezept, die Saison naht nämlich mit großen Schritten!

 

Für zwei Personen
250 g küchenfertiger Tintenfisch (Kalmar)
500 g Spargel
200 g sehr kleine Kartoffeln
100 ml Sahne
1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
1 Chilischote
1 kleiner Zweig Rosmarin
2 Zweige Petersilie
Olivenöl
Salz

010513200 g sehr kleine Kartoffeln in köchelndem Salzwasser etwa zehn Minuten halbgar kochen und dann abgießen. Parallel dazu den Bund Spargel schälen und – wenn nötig – unten das angetrocknete Ende abkappen. In wenig neuem Salzwasser den Spargel je nach Stangendicke fünf bis acht Minuten vorkochen, er sollte ebenfalls noch gut Biss haben. Das Spargelkochwasser bis auf Daumenhöhe ableeren, dann mit einen Schuss Sahne, einer zerquetschten Knoblauchzehe und dem kleinen Rosmarinzweig auf mittlerer Hitze einkochen lassen.

250 g Kalmar keinesfalls abwaschen, sondern nur mit Küchenkrepp vorsichtig trocken tupfen.
Die etwas abgekühlten Kartoffeln schälen und quer halbieren, den Spargel in ungefähr fünf Zentimeter lange Stücke schneiden.

Jetzt die große Pfanne und etwas Olivenöl auf mittlere Hitze bringen.
Darin dann erstmal die Kartoffeln anbraten, und zwar nur auf der Schnittseite und richtig schön goldbraun. Anschließend salzen, rausnehmen und warm stellen.
Stattdessen die Spargelstücke in neuem Olivenöl anbraten, hier genügt eine helle Bräune. Dann ebenfalls irgendwo parken.
Zum Schluss noch die Tintenfische in die Pfanne geben, die brauchen wirklich nur ganz kurz, die Tentakeln einen Tick länger. Wenn sich die Mantelhöhle beim Abraten wölbt, einfach mit einem Löffel runterdrücken, das dauert ja nur ein paar Sekunden.

Jetzt die Kartoffeln und den Spargel wieder in die Pfanne geben und einmal alles heiß werden lassen, dann vom Feuer nehmen.

Die einreduzierte Sauce auf Salz abschmecken und mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen.

Den Pfanneninhalt ebenfalls auf Salz abschmecken, dann auf die Teller verteilen, mit Zitronensaft, Olivenöl und dem Saucenschaum beträufeln, Petersilie und klein gehackte Chilischote drauf und dann sofort servieren.

Alle unsere Rezepte übersichtlich und von a-z gibt’s hier.

Kategorien: Was koche ich heute?
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Weshalb darf man den Tintenfisch nicht mit Wasser abwaschen? Grüsse, feli

    • 5. Mai 2013 um 22:40 Uhr
    • Feli
  2. 2.

    @1

    Tuns Sie’s ruhig – ich habe bisher noch jeden Kopffüßler, den ich in meinen gut 15 Jahren Profiküche zubereitet habe, abgespült.

    Hat keinem geschadet!

  3. 3.

    was fuer ein vokabularrrrrrrrrrrrrr,
    aber was kann man heute noch von der zeit erwarten,
    gruesse aus mexico von einem ehemaligen chef patissier,
    hansito.

    • 13. Mai 2013 um 15:48 Uhr
    • hans-werner rust
  4. 4.

    @3: Willkommen im Internet!
    Das hier™ nennt sich Blog https://de.wikipedia.org/wiki/Blog
    ist was anderes als eine gedruckte Zeit!

  5. 5.

    Muss ich mal probieren. Noch gibt es ja frischen Spargel.

    • 17. Juni 2013 um 10:14 Uhr
    • PetraKo
  6. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)