‹ Alle Einträge

Endiviensalat mit Meerrettich und Kapern

 

Endiviensalat-Rezept

Jetzt im Winter tut man sich schwer mit frischem und knackigen Salat. Beim gutsortierten Gemüsehändler gibt’s Abhilfe in Form von Endiviensalat: Glatt und fein heißt er Escariol, kraus und deftig Frisée.


Zutaten für eine große Salatschüssel:
1 Kopf Escariol-Salat
1 kleine rote Zwiebel
1 kleines Stück Meerrettich
2 EL Crème Fraîche
2 EL Olivenöl
1 TL Zitronensaft
1 TL Rotweinessig
1 TL Senf
Kapern
Pfeffer

Für die Sauce zwei EL Crème Fraîche, zwei EL Olivenöl, je einen TL Zitronensaft, Rotweinessig und Senf in einer kleinen Schüssel verrühren.
Große Kapern halbieren oder vierteln, kleine Kapern ganz lassen.
Eine kleine rote Zwiebel schälen, halbieren und in sehr feine Ringe schneiden.
Die Hälfte der Kapern und der Zwiebeln in die Salatsauce geben und mit Pfeffer aus der Mühle und salzigem Kapernwasser würzen.
Den Salatkopf halbieren, entstrunken und gut waschen. In einer Salatschleuder wieder trockenschleudern.

In einer Salatschüssel den Salat mit der Sauce mischen und dann die übriggebliebenen Kapern und Zwiebeln unterheben. Kurz so stehen und ziehen lassen und vorm Servieren nach Belieben noch den frischen Meerrettich drüberreiben.

Alle unsere Rezepte von a bis z und übersichtlich in Listenform gibt’s hinter diesem Link.

6 Kommentare

  1.   simulator

    Klar. Senf!
    Die Welt geht nicht unter weil keine Sorte genannt wird. Nehmen Sie einfach was von denen, die Sie haben.
    Ist halt Alltag ;-).


  2. @2 – Wen oder was genau simulieren Sie eigentlich?

  3.   simulator

    Ach je, noch so ein ….. (Selbstzensur, weil es eh nicht lohnt und es ist ja auch egal weil mir selbst doch klar ist was da stehen sollte).

    Die gebotene Gegenfrage zum gleichen Punkt:
    Sind Sie ein menschgewordener Käse oder halten Sie sich gar für den wiedergeborenen Jean Anthelme B-S ?
    Im ersten Fall verstehe ich ihre Beiträge künftig besser, im zweiten Fall wäre „Senf? Aha!“ wirklich nur ein sehr sehr müder Abklatsch.


  4. Tja, armer Simulant … – „Mancher glaubt schon darum höflich zu sein,
    weil er sich überhaupt noch der Worte und nicht der Fäuste bedient.“
    Christian Friedrich Hebbel (1813-1863)

  5.   hugox

    Hallo Vor-Schreiber,
    habt ihr kein anderes Kindergarten-Forum?
    Das ist ja unglaublich, womit man sich hier abgeben muß…
    Hier sind wir in einem – guten – Kochblog!