‹ Alle Einträge

Welt-Aids-Tag … gähn!

 

Ha, erbost haben Sie jetzt auf diesen Link geklickt, die strengen Fingerchen bereit für eine Wortsalve in den Kommentaren.

Aber ganz ehrlich: Hätten Sie auf einen Link geklickt, der nur „Welt-Aids-Tag“ als Titel hätte? Nein, Sie hätten sich „gähn“ gedacht und weitergeblättert.

Und genau das ist das Problem, das die Aidsaufklärung mittlerweile hat. Berichte über antiretrovirale Medikamente, die den Ausbruch des Virus verhindern oder über neue Pillen, die angeblich vor einer Ansteckung schützen, locken eben immer noch mehr Hunde hinter dem Ofen hervor als das Mantra „Zieht Gummis über, zum Henker!“

Der Effekt: Die Ansteckungsfälle nehmen wieder zu, auch in Europa – was irgendwie wieder in die Köpfe all jener gehämmert werden muss, die sich selbst damit belügen, dass Aids „ja in Afrika mittlerweile echt schlimm ist, aber hier in Europa haben wir das doch schon im Griff“.

Mitnichten.

Absurd, wenn man bedenkt, dass man diese Krankheit eigentlich ausrotten könnte. Dass wir diese Krankheit ausrotten könnten.

In diesem Sinne: Alles Gute zum 20. Welt-Aids-Tag!

Lesestoff gibt’s zum Beispiel hier. Und – mit Verlaub – ganz schlimme Kondomwerbungen gibt’s hier.

6 Kommentare

  1.   Dominik L.

    Zum selben Thema mal ein Beitrag der Bild-Blog-Kollegen: http://www.bildblog.de/4101/bildde-beweist-welt-aids-tag-immer-noch-noetig/

  2.   Ohne Gummi ist einfach schöner!

    Es gibt wenige Dinge fuer die sich zu sterben lohnt. Sex ohne Kondom gehöert fuer mich eindeutig dazu, diese Einstellung erwarte ich natuerlich auch von meinen Partnerinnen. Stillschweigend vorausgesetzt natuerlich denn wer will sich schon den One night stand durch solch unapetitliche Themen versauen. Sowieso ist reden beim Sex nur hinderlich geschweigedenn moeglich denn ich bin so gut im Bett das es jeder die Sprache verschlaegt.
    Deshalb „no risk no fun“! Falls dich das heiss gemacht hat,
    Typen wie mich findest du gleich in der Bar um deine Ecke….

  3.   Ohne Hirn ist noch viel schönerer!

    Wenn AIDS wenigstens zu einem zeitnahen Ableben führen würde könnte ich die Aussage ja unterstützen, hätte dann auch etwas von natürlicher Selektion, aber da die Virenträger ja doch noch recht lange unter uns weilen finde ich ohne Gummi eher doof.
    Übrigens kann man die Dinger auch mal ruhig eine Weile im Portemonnaie mit sich rumtragen, nach 1 Jahr+ bestand ein Testexemplar noch den Dichtigkeitstest, wir haben dann allerdings doch ein anderes benutzt 😉

  4.   margot

    wer mal was wirklich kontroversielles zum thema HIV lesen will, der führe sich das buch „virus-wahn“ zu gemüte.
    http://tinyurl.com/5jzp9r

    ansonsten – *gähn!*

  5.   Lydia

    Man muss die Menschen vor sich selbst schützen. Allerdings muss ich bei solchen Menschen wie „Ohne Gummi…“ sagen: Selbst schuld! Und die dummen Dinger, die’s beim One-Night-Stand unten ohne machen, gleich mit dazu! Leider kann man schlecht herausfinden, ob sich jemand „unschuldig“ (d. h. vergewaltigt, bei der Mutter infiziert, durch Kontakt mit infiziertem Blut (selten) oder ähnliches) oder durch pure Dummheit, Faulheit oder Unwissen angesteckt hat, sonst wäre ich nämlich sehr dafür, dass letztere Gruppe ihre scheißteuren Medikamente selbst zahlen darf.

    Mann. Moderne Kondome sind doch so dermaßen dünn, dass man sie beim Sex doch kaum mehr spürt. Und wenn ich mich entscheiden müsste zwischen dezentem „Gefühlsverlust“ beim Sex und für den Rest des Lebens bei jedem Schnupfen Angst haben müssen, ist es ja wohl hoffentlich klar, was ich nehmen würde. Menschen, die für ein bisschen mehr „Gefühl“ beim Sex ihr Leben aufs Spiel setzen, sollten sich vielleicht mal zum Psychiater begeben oder sich Freunde suchen. Sex scheint für diese Leute die einzige Freude zu sein, die sie im Leben haben. Wie armselig.

 

Kommentare sind geschlossen.