‹ Alle Einträge

Freude vergeht, Neid bleibt

 

Liebe Leser, hier ist die Auflösung von der letzten Ausgabe unseres WM-Gewinnspiels. Eine großkopferte vielköpfige Jury hat entschieden.

Gewonnen hat, wie aus dem Nichts, creatio ex nihilo mit einem philosophischen Sinnspruch: „Freude vergeht, Neid bleibt.“ Zweiter wurde rey200: „Gold für Deutschland im Synchronschmollen.“

© Christof Köpsel/Getty Images Sport
© Christof Köpsel/Getty Images Sport

creatio ex nihilo gewinnt ein Fußballbuch aus dem Verlag Die Werkstatt, wir brauchen eine Postanschrift. Gleiches gilt für manchen Sieger aus den vergangenen Runden. mailto: online-sport [at] zeit.de

Wie geht’s hier weiter? Gelegentlich. Achten Sie auf die Aushänge! Und vielen Dank fürs Mitspielen.

5 Kommentare

  1.   Sandra

    Hey, was ist mit dem zweiten Bild??!

  2.   Manfred Ernst

    Da war doch auch noch ein zweites Bild.
    M Ernst

  3.   I-Biffy

    die schwierigkeit bestand doch diesmal darin, beide bilder mit zwei oder einer übergreifenden bu in zusammenhang zu bringen…
    na danke auch.

  4.   Oliver Fritsch

    Genau, so ist es. Vielleicht hätten wir das genauer erklären sollen.

  5.   business

    Im Mixed-Doppel wurde jeweils 1 Satz gespielt anschlieend die Punkte aus Spiel und Geschicklichkeit zusammengezhlt und so die Sieger ermittelt. Hier hatte Carlo Scherhag das bessere Ende fr sich vor Torsten Mller.Mit einer Flasche Sekt wurden die Sieger schlielich belohnt.Anschlieend war freies Spielen angesagt.Klar dass auch fr das leibliche Wohl gesorgt war.