Störungsmelder

Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog

Gedenken an von Neonazi ermordete Polizisten

Von 22. Mai 2015 um 11:16 Uhr
Die Polizisten Yvonne Hachtkemper, Thomas Goretzky (Mitte) und Matthias Larisch von Woitowitz werden im Juni 2000 von dem Rechtsextremisten Michael Berger erschossen ©dpa

Die Polizisten Yvonne Hachtkemper, Thomas Goretzky (Mitte) und Matthias Larisch von Woitowitz wurden im Juni 2000 erschossen ©dpa

Vor 15 Jahren wurden in Dortmund drei Polizisten von dem Neonazi Michael Berger erschossen. Bis heute werden die Ermordeten nicht von der Bundesregierung als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt. Jetzt will eine Initiative mit einer Kundgebung an die Toten erinnern. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Blamage für Kögida – Demo abgebrochen

Von um 09:51 Uhr
Zu Beginn der Veranstaltung waren ganze sieben Kögida-Teilnehmer anwesend

Zu Beginn der Veranstaltung waren ganze sieben Kögida-Teilnehmer anwesend

12 gegen 200 - so sah das Kräfteverhältnis zwischen Kögida und Gegendemonstranten am vergangenen Donnerstag in Köln aus. Die "Verteidiger des Abendlandes" hatten mit 120 Teilnehmern gerechnet. Nachdem bereits eine vorherige Veranstaltung mit ungefähr 400 Teilnehmern wegen der zahlreichen Gegendemonstranten nicht stattfinden konnte, waren es dieses Mal die eigenen (fehlenden) Leute, die zum Abbruch der Veranstaltung führten. Weiter…

Kategorien: Nordrhein-Westfalen

Mit Humor gegen Nazis

Von 21. Mai 2015 um 09:41 Uhr
Kategorien: Berlin

Neonazis attackieren Störungsmelder-Autoren

Von 11. Mai 2015 um 09:23 Uhr

Fotojournalist wird von rechten Gruppen bedroht und körperlich attackiert. Ein Erlebnisbericht auf den wir gerne verzichtet hätten. Am 8. Mai wollten wir - d. h. drei freie Fotojournalisten - uns ein Bild von der Lage in Freital machen und über die beiden dort angekündigten Demonstrationen berichten. Weiter…

Kategorien: Sachsen

Auf rassistische Hetze folgt ein Brandanschlag

Von 8. Mai 2015 um 16:11 Uhr

In der Nacht vom 05. auf 06. Mai gab es in Limburgerhof einen Brandanschlag auf das noch leerstehende Containerlager für Asylbewerber. Wie wir bereits berichtete, hetzen Neonazis aus dem Umfeld der Splitterpartei „ Der III. Weg“ seit längerem gegen die Unterkunft. Weiter…

Kategorien: Rheinland-Pfalz

Naziaufmarsch am 8. Mai in Demmin: Diesmal alles anders?

Von 7. Mai 2015 um 17:37 Uhr
Haben den Krieg verloren: 250 Neonazis verklären Geschichte in Demmin am 8. Mai © Sören Kohlhuber

Haben den Krieg verloren: 250 Neonazis verklären Geschichte in Demmin am 8. Mai 2013 © Sören Kohlhuber

Am Freitag den 8. Mai, dem 70. Jahrestag der Befreiung vom deutschen Faschismus, wollen Neonazis wieder durch Demmin marschieren. Mit einem Fackelmarsch wollen sie jenen Menschen aus der Stadt und Umgebung gedenken, die 1945 sich und ihren Familien aus Angst vor der Roten Armee das Leben nahmen. Im letzten Jahr war es erstmals gelungen, größere Proteste gegen den Nazi-Fackelzug in der vorpommerschen Kleinstadt zu organisieren, die jedoch von einem martialischen Polizeieinsatz begleitet wurden. Zahlreiche Pressevertreter klagten, ihre Arbeit sei von Neonazis und Polizei behindert worden. Dieses Jahr soll vieles anders laufen. Weiter…

Neonazi-Clique unter Terrorverdacht

Von 6. Mai 2015 um 18:25 Uhr
oss1

Gruppenbild von der Facebookseite der Gruppe

In fünf Bundesländern fanden am heutigen Mittwoch Hausdurchsuchungen gegen die Neonazi-Bruderschaft „Oldschool Society“ (OSS) statt. Drei Männer und eine Frau aus der Führungsriege wurden wegen der Planung von Anschlägen gegen Migranteneinrichtungen und Moscheen festgenommen. Das mutmaßliche „Terrornetzwerk“ ist Teil eines bundesweit aktiven rassistischen Milieus zwischen Hooligans und Neonazis. Weiter…

Kategorien: bundesweit

Gescheiterte Maskerade – AfD-Funktionär ist Mitorganisator und Pressesprecher bei Bärgida

Von um 10:48 Uhr

Der Berliner Landesverband der hat sich bisher bewusst auf Distanz zu den extrem rechten -Aufmärschen gehalten. Recherchen des apabiz belegen nun jedoch, dass von Beginn an ein Berliner -Funktionär organisatorisch bei Bärgida eingebunden ist. , Vorstandsmitglied im Kreisverband Lichtenberg, tritt bei Bärgida nicht nur regelmäßig als Redner sondern auch als deren Pressesprecher auf. Offensichtlich sollen seine Verbindungen zur verschleiert werden. Denn Eisenhardt nutzt für seine Bärgida-Auftritte das Pseudonym . Weiter…

Kategorien: Berlin

“Oldschool Society” – Razzia gegen Rechtsterroristen

Von um 10:06 Uhr

OSS Oldschool SocietyDie Spezialeinheit GSG9 hat am Mittwochmorgen eine rechtsterroristische Gruppe ausgehoben. Drei Männer und eine Frau wurden verhaftet. Die Gruppe namens "Oldschool Society" (OSS) hatte Anschläge auf Moscheen und Salafisten geplant. Ein Anschlag stand offenbar unmittelbar bevor. Im Internet riefen sie zum "Kampf gegen diesen Staat auf" und schrieben "eine Kugel reicht nicht". Wir dokumentieren die Pressemitteilung der Bundesanwaltschaft: Weiter…

Kategorien: bundesweit

Anschlag auf das Auto einer aktiven Nazigegnerin

Von 4. Mai 2015 um 15:26 Uhr
Alle Scheiben des Autos wurden zerstört ©Privat

Alle Scheiben des Autos wurden zerstört ©Privat

In der Nacht auf den ersten Mai wurde das Auto einer Nazigegnerin aus Schwabach angegriffen. Der oder die Täter zerstörten Fensterscheiben und Autoreifen. Die Initiative für Demokratie gegen Rechtsextremismus vermutet Neonazis hinter dem Anschlag und hat ein Spendenkonto eingerichtet. Weiter…

Kategorien: Bayern