‹ Alle Einträge

Hör-Tipp: Radiofeature über den NSU

 

Die ARD widmet ihr diesmonatiges Radiofeature dem rechtsterroristischen NSU, der mutmaßlich neun türkisch- und griechischstämmige Kleinunternehmer, sowie eine Polizistin ermordet hat. Unter dem Titel „Rechter Terror: tödlich unterschätzt“ beleuchten die Autoren ausführlich die Taten und ihre Hintergründe, die Täter und ihre Helfer, die Arbeit der Behörden und ihre Verfehlungen.

1 Kommentar

  1.   Sinan A.

    Sehr rechtslastiges Feature, bei den Autoren war auch nichts anderes zu erwarten. Für sowas sollte man eigentlich keine Werbung machen.

    Es geht praktisch nur darum, vor dem Hintergrund des Untersuchungsausschuss‘ die Behörden (Kripo & VS) zu entlasten. Die Beamten legen ihre Sicht der Dinge dar, wobei unliebsame Details unter den Tisch fallen und genehme Details künstlich aufgebauscht werden.

    Etwas offener – mit weniger zeitlichem Abstand – waren die Beamten in dieser RTL II Doku. Dort sind auch mehr brauchbare Fakten zu sehen.

    http://www.youtube.com/user/SuperFahnder/videos?query=d%C3%B6ner+morde

    Im Radiofeature heißt es übrigens, der Begriff „Ceska-Morde“ sei „politsch korrekt“. Ich vermute Holger Schmidt, einer der Autoren, war da von einem Kommentar inspiriert, den ich vor Monaten in seinem Blog geschrieben habe.

    http://www.swr.de/blog/terrorismus/2011/11/29/ex-npd-funktionar-als-terrorhelfer-festgenommen/#comment-812