‹ Alle Einträge

Jetzt doch: Rechter Aufmarsch von Hooligans am Sonntag in Berlin

 
Auf Facebook wird der rechte Aufmarsch beworben
Auf Facebook wird der rechte Aufmarsch beworben

Für Sonntag planen rechte Hooligans und Neonazis einen Aufmarsch in Berlin-Mitte. Ab 11 Uhr wollen sich die Rechten am Alexanderplatz an der Weltzeituhr treffen, um dann vom Berliner Congress Centrum (BCC) zum Rosa-Luxemburg-Platz zu ziehen. Eine ursprünglich geplante Route zum Reichstag wurde dem Anmelder von der Polizei verwehrt. Motto der Veranstaltung ist „Das deutsche Volk wehrt sich“. Wogegen sich die Veranstaltung richtet, die für 80 Teilnehmer angemeldet wurde, wird im Internet deutlich: „gegen das System der Salafisten & Flüchtlinge.“

Anmelder Steven K. (mitte) mit Freunden beim Hitlergruß am Alexanderplatz. © YouTube
Anmelder Steven K. (mitte) mit Freunden beim Hitlergruß am Alexanderplatz. © YouTube

Zwar soll es nach eigenen Angaben keine „offizielle“ HoGeSa-Veranstaltung sein, dennoch handelt es sich um die gleiche Klientel von gewaltbereiten Fußballanhängern und Rechtsextremen aus Berlin und Brandenburg, die ihr Kommen angekündigt haben, wie vor zwei Wochen in Köln, als sich mehrere tausend Neonazis und Hooligans Straßenschlachten mit der Polizei lieferten. Derzeit wollen laut Facebook über 200 Menschen am Sonntag in Berlin auftauchen, darunter auch bekannte Rechtsextreme.

Sympathie für gewaltbereite Szenen: BFC Dynamo, Hells Angels und Neonazigruppen © Screenshot
Sympathie für gewaltbereite Szenen: BFC Dynamo, Hells Angels und Neonazigruppen © Screenshot

Organisator des Ganzen ist Steven K., seines Zeichens überzeugter Anhänger des BFC Dynamo und strammer Neonazi. Fotos im Internet zeigen K. beim Hitlergruß, auf seiner Facebook-Seite bezeichnet er sich selbst als Nationalist und bekundet offen seine Sympathie mit der NPD. Der als Security in der Diskothek Q-Dorf arbeitende K., versteht sich selbst als Hooligan, hat sogar eine „Hool“-Tätowierung im Gesicht und ist nach eigenen Angaben „Chef“ der BFC Ultra-Gruppierung „BlackBoys Dynamo“. Er macht zudem im Internet keinen Hehl aus seiner Zuneigung zur HoGeSa und den Hells Angels.

Zudem mobilisieren zum 9. November weiterhin Rechte zu Versammlungen im Regierungsviertel. Rechtsextreme aus dem sogenannten „Reichsbürger“-Spektrum wollen ab 13 Uhr auf dem Platz der Republik protestieren, vor dem Kanzleramt zur gleichen Zeit eine rechte Abspaltung der sogenannten „Friedensmahnwachen“ um Jürgen Elsässer.

Nach offiziellen Angaben gibt es derzeit 1554 gewaltbereite Fußballanhänger der Kategorie B und C in Berlin, wovon Hertha BSC 519, dem 1. FC Union Berlin 466 und dem  BFC Dynamo 471 Personen zugeordnet sind. Davon sind 86 Personen als „der rechten Szene zugehörig“ aufgeführt, mehrheitlich beim BFC (54 Personen).

30 Kommentare

  1.   Fender

    Hier kurz zusammengefasst die Theorie von Mischling:
    Nazi(kinder) + Hitlerrentner + Dummheit =
    fertig ist der 2. Weltkrieg.
    Hammertheorie.

    Noch besser ist Würste + Armut ?? = Follow your Leader.
    Was für ein geistiger Rundumschlag.

    Und ja, über eure Kommentare sollte man wirklich 1 (aber nur 1)
    Buch schreiben und es ganz tief verstecken.

  2.   holsen

    LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL

    Habe gestern einen eindeutigen Naziaufkleber terminiert.
    Folgender Inhalt: “9.11. 2.HH.BC.FM

    Nazis Raus

  3.   Warum

    Mischling du bist nicht gerade der Schlauste oder?
    Wo gibt es noch gross Nazis? Nazis sind die die unter Adolf Hitler gedient haben und die heute nennt man noch immer Neonazi. Also bissel Fail Mischling

  4.   The Ocean

    @ Kommentator Nr.3, „gibs nicht“: Wer hier hirnlos ist haben Sie ja liebenswerterweise selber unter Beweis gestellt. Wo ist denn das Problem? Sie und ihre Kumpanen haben ihre Gesinnung öffentlich zur Schau getragen, jetzt stehen Sie auch dazu. Immer das Gleiche. Nazis wollen keine Nazis sein. Was denn dann? Idioten seid ihr allemale und solange ihr euch so wie hier dokumentiert verhaltet dürft ihr euch nicht über entsprechenden Gegenwind wundern. Keinen Fußbreit den Nazis!

  5.   Prinz 4

    @Mischling: du kaufen eine Tüte Deutsch?

  6.   Tommy

    @Gib’s nicht. Vergesst nicht bei den den rechtlichen Mitteln eindeutig zu klären, dass Ihr die abgebildeten Personen seid.

  7.   Ichlach michwech

    „an der Weltzeituhr treffen, um dann … zum Rosa-Luxemburg-Platz zu ziehen“

    Na, ob die sich da nicht verlaufen werden bei den Adressen?

  8.   Fender

    Zu Kommentar Holsen:

    Habe gestern ein Holsenaufkleber terminiert. Folgender Inhalt:“ 9.11.2 HH.BC.FM

    Holsen(bande) raus.
    Ist wohl dein Niveau oder ????