‹ Alle Einträge

Neonazis spenden für ihren Ausstieg

 

1 Kommentar

  1.   Irmela Mensah-Schramm

    Diese sagenhaft gute Idee ist gewiß nachahmenswert, allerdings wenn sie nun von anderen kopiert werden – wie auch immer – gehen sie so darauf hinaus wie die Lichterketten von damals und Besen-Aktionen mit denen die Nazis nach ihrem Marsch aus der Stadt gefegt werden.
    Dies vielleicht sogar auch mit der Politprominenz….
    Soweit so gut. Dennoch ist es schon mehr als bedenklich, dass dann die Nazipropaganda weiterin – gesprayt oder geklebt – über lange Zeit im öffentlichen Raum sichtbar bleibt und jene Menschen, die sich dieser ekeligen Hassschmierereien annehmen und beseitigen, werden plötzlich kriminalisiert, ja sogar auch als „intolerant“ bezeichnet.
    Wäre doch mal ein gutes Thema für die ARD-Themenwoche…….