‹ Alle Einträge

Bildergalerie: Rechtsextreme demonstrieren gegen Erdogan-Anhänger

 
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Bewegung "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius

Aggressiv und mehrheitlich stark alkoholisiert versammelten sich am 31.07.2016 Neonazis und Anhänger der rechtsradikalen Splitterpartei Pro NRW am Kölner Hauptbahnhof. Rund dreihundert Rechtsradikale waren dem Aufruf der Demo-Anmelderin Ester Seitz gefolgt, um gegen eine Großkundgebung von Anhängern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu demonstrieren. Unter ihnen befanden sich auch überregional bekannte Neonazis wie Siegfried Borchardt und Melanie Dittmer.
Die Polizei löste die Versammlung schließlich auf, als sich die Rechtsradikalen entgegen der Auflagen zu einem Aufzug formierten. Schon vorher hatten Polizeibeamte bei den Versammlungsteilnehmern Quarzhandschuhe und Reizstoffsprühgeräte sichergestellt.

Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Bewegung "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Siegfried Borchardt, genannt SS-Siggi, mehrfach vorbestrafter Neonazi und ehemaliger Funktionär der 1995 verbotenen Freiheitlichen Deutschen Arbeiterpartei | © Christian Martischius
Siegfried Borchardt, genannt SS-Siggi, mehrfach vorbestrafter Neonazi und ehemaliger Funktionär der 1995 verbotenen Freiheitlichen Deutschen Arbeiterpartei | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Melanie Dittmer - Kopf des rechtsextremen Düsseldorfer Pegida-Ablegers "Dügida" | © Christian Martischius
Melanie Dittmer – Kopf des rechtsextremen Düsseldorfer Pegida-Ablegers „Dügida“ | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Ester Seitz, treibende Kraft hinter „Widerstand Ost West“ und „Karlsruhe wehrt sich!“ | © Christian Martischius
Ester Seitz, treibende Kraft hinter „Widerstand Ost West“ und „Karlsruhe wehrt sich!“ | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Markus Beisicht, Kopf der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Markus Beisicht, Kopf der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "pro NRW" | © Christian Martischius
Teilnehmer der Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei „pro NRW“ | © Christian Martischius

 


2 Kommentare

  1.   Aranxo

    Ich bewundere ja die investigative Leistung des Reporters, der scheinbar keine Kosten und Mühen gescheut hat, um bei den meisten der Teilnehmer eine Blutabnahme durchzuführen und herauszufinden, dass diese „mehrheitlich stark alkoholiert“ sind.
    Ist das dieser Qualitätsjournalismus, den man sich besonders bei der Zeit auf die Fahnen schreibt? Vielleicht sollten Sie sich mal den Artikel von Elisabeth Raether „Was macht die Autoritären so stark? Unsere Arroganz“ aus der eigenen gestrigen Printausgabe zu Gemüte führen.
    Ich mag diese Herrschaften auch nicht sonderlich, aber bei derartig untergriffigem Meinungsjournalismus (Beabsichtigte Assoziation: „Eh alles Gesocks“) brauchen Sie sich über den Vorwurf der „Lügenpresse“ nicht mehr zu wundern.


  2. […] 03.08.2016 Zeit Online/Störungsmelder: Bildergalerie: Rechtsextreme demonstrieren gegen Erdogan-Anhänger […]