Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog
Kategorie:

Niedersachsen

Mit Partyschlümpfen und Blockaden gegen den Naziaufmarsch in Bad Nenndorf

Von 2. August 2015 um 22:12 Uhr
Feiern gegen den Stumpfsinn in Bad Nenndorf

Mit Konfetti gegen Neonazis: Bunter Protest in Bad Nenndorf

Gerade mal 200 Neonazis waren in diesem Jahr zum 10. alljährlichen "Gedenkmarsch" in das niedersächsische Städtchen Bad Nenndorf gekommen. Wie schon in den vergangenen Jahren demonstrierten hunderte Menschen dagegen, feierten verkleidet als Schlümpfe, warfen Konfetti auf die Neonazis und beschallten deren Schweigemarsch mit lauter Partymusik. Eine Blockade des Bahnhofes, die recht ruppig von der Polizei geräumt wurde, zwang zudem den größten Teil der anreisenden Neonazis die letzten Kilometer nach Bad Nenndorf zu laufen. Weiter…

Kategorien: Niedersachsen

Heul doch, Nazi!

Von 28. Juli 2015 um 16:46 Uhr

titelbn

Am 1. August wollen Nazis zum zehnten Mal ihren alljährlichen Aufmarsch in Bad Nenndorf durchführen. Ihr Ziel in der niedersächsischen Kleinstadt ist seit dem ersten „Trauermarsch“ 2006 das sogenannte Wincklerbad, vor dem sie „alliierter Kriegsverbrechen“ gedenken wollen. In den vergangenen Jahren hatten die Nazis bereits mit immer stärker werdenden Gegenprotesten und stetig zurückgehenden Teilnehmerzahlen zu kämpfen, hinzu kommt eine breit-aufgestellte antifaschistische Initiative, die dem braunen Spuk endgültig Einhalt gebieten will und auch in diesem Jahr zum Blockieren aufruft. Weiter…

Kategorien: Niedersachsen

#1Mainazifrei – Der braune 1. Mai in Deutschland

Von 3. Mai 2015 um 16:19 Uhr

sm head

Hunderte Neonazis waren am 1. Mai deutschlandweit auf der Straße. Dabei kam es auch zu Eskalationen und einem gewalttätigen Angriff auf eine DGB-Kundgebung in Weimar. Tausende waren aber auch gegen die braunen Aufmärsche auf der Straße und konnten diese teils blockieren. Weiter…

Verschuldet und zerstritten – die Neonazi-Szene im Harzkreis

Von 15. April 2015 um 12:53 Uhr
Neonaziaufmarsch am 11.April in Halberstadt

Neonaziaufmarsch am 11.April in Halberstadt © Lukas Beyer

Seit dem gescheiterten „Einzug mit Ansage“ der NPD in den sachsen-anhaltinischen Landtag 2011 ist die Partei im Harzkreis weitestgehend unstrukturiert. Nun gründete sich der Kreisverband „Die Rechte Harz“, eine neue neonazistische Kleinpartei Weiter…

Aus „Kinder-Hogesa“ wird „Bündnis Deutscher Hools“

Von 13. April 2015 um 17:20 Uhr
"Bündnis deutscher Hools" nennt sich eine neue rechte Gruppierung

"Bündnis deutscher Hools" nennt sich eine neue rechte Gruppierung

Wer schon gedacht hat, dass die „Hooligans gegen Salafisten“ (HogeSa) an Inhaltlosigkeit nichtmehr zu überbieten sind, wird nun eines Besseren belehrt. Vor allem in Berlin treten Sympathisanten des rechten Netzwerkes neuerdings als „Bündnis deutscher Hools“ (B.D.H.) in Erscheinung. Sie fallen vor allem durch Alkoholkonsum und Straftaten auf. Weiter…

„Weinen allein bildet nicht“

Von 11. April 2015 um 07:54 Uhr
Figurengruppe und Krematorium in der KZ-Gedenkstätte MIttelbau-Dora © Felix M. Steiner

Figurengruppe und Krematorium in der KZ-Gedenkstätte MIttelbau-Dora

In diesem Jahr jährt sich der Jahrestag der Befreiung der deutschen Konzentrationslager zum 70. Mal. Auch das Sterben der Zeitzeugengeneration verändert die Situation und die Erinnerungskultur. Damit stehen auch die KZ-Gedenkstätten vor neuen Herausforderungen. Ein Gespräch mit Dr. Jens-Christian Wagner, dem Geschäftsführer der Stiftung niedersächsiche Gedenkstätten über die Zukunft der Erinnerungskultur. Weiter…

Aus für Thor Steinar in Hannover

Von 12. März 2015 um 12:26 Uhr

thor steinar

Nach einem Urteil des Amtsgerichtes Hannover darf in dem „Tonsberg“-Laden in Hannover keine „Thor Steinar“-Bekleidung mehr verkauft werden. Andernfalls drohen ein Bußgeld oder Ordnungshaft. Weiter…

Kategorien: Niedersachsen

„Warum knallt die nicht endlich jemand ab?“ – Nach der Absage des Karnevalsumzuges tobt der virtuelle Mob

Von 18. Februar 2015 um 08:59 Uhr
"Braunschweig bleibt bunt"

Bunter Protest gegen BRAGIDA - © privat

Am Sonntag wurde der Braunschweiger Karnevalsumzug, einer der größten in Norddeutschland, wegen einer Warnung vor einem islamistischen Anschlag abgesagt. Auf den Facebook-Seiten des Braunschweiger PEGIDA-Ablegers "Braunschweig gegen die Islamisierung des Abendlandes" (BRAGIDA) tobt nun der virtuelle Mob. Ganz offen wird dort in Kommentaren zur Stürmung von Moscheen, zu Gewalt und Lynchjustiz gegen Muslime aber auch gegen die Bundesregierung aufgerufen: "Wir müssen mal eine moschee stürmen und deren 'party' versauen." - "Gebt mir eine 16 und Bazzuka. Dann witd aufgeräumt" - "Ich meinte M16" - "Größenwahn! Sie [Merkel] sitzt ja sicher im Bunker!" - "Warum knallt die nicht endlich jemand ab???" - "Radikal aber wohl notwendig!". Weiter…

Kategorien: Allgemein, Niedersachsen

„Hagida“: Blockaden stoppen PEGIDA-Ableger in Hannover

Von 14. Januar 2015 um 09:30 Uhr
Gegendemo in Hannover © Recherche Nord

Gegendemo in Hannover © Recherche Nord

Am vergangenen Montag lud der hannoversche PEGIDA-Ableger, HAGIDA, zu seiner ersten Aktionen, einem Marsch durch die Stadt. Es blieb beim Versuch. 2500 Menschen mischten sich unter die Teilnehmer und blockierten die Rassisten. Während 17.000 Menschen unter dem Motto „Bunt statt braun“ um die Innenstadt demonstrierten. Weiter…

Kategorien: Niedersachsen

Bad Nenndorf: Bürgerentscheid über umstrittenes Denkmal

Von 8. Januar 2015 um 17:25 Uhr
Die umstrittene Figur, Foto:  Julian Feldmann

Die umstrittene Figur © Julian Feldmann

Die Bewohner der niedersächsischen Kurstadt Bad Nenndorf haben am Sonntag die Wahl: Wollen sie eine Statue für eine umstrittene Schriftstellerin im Stadtpark belassen oder soll sie aus der Öffentlichkeit verbannt werden. Weiter…

Kategorien: Niedersachsen