Globalisierter Hass – Exportschlager Pegida

Exportschlager Pegida: Globalisierter Hass
Auch im Westen gibt es seit Monaten kleinere Pegida-Aufmärsche © Danny Marx

Von Dresden bis Australien – mit zeitgleichen Kundgebungen in 15 Ländern will Pegida am Samstag beweisen, dass sie es zur weltweiten Bewegung gebracht hat. Doch ihr Erfolg im Ausland ist bislang überschaubar. Von der rassistischen Stimmung profitieren dort vor allem die rechtskonservativen und rechtsextremen Parteien, die die Forderungen von Pegida längst im Programm haben. Weiter“Globalisierter Hass – Exportschlager Pegida”

 

Angriff mit Ankündigung

Leipzig-Connewitz: Angriff mit Ankündigung

Knapp 250 vermummte Neonazi-Hooligans, die ganze Straßenzüge entglasen und illegale Sprengkörper in Kneipen und Imbisse werfen. Einen Tag nach dem nächtlichen Angriff steht der Leipziger Stadtteil Connewitz unter Schock. Die Täter feiern ihre Tat im Internet: man habe die “Leipziger Hurensohn-Antifa platt gemacht” und werde bald wiederkommen. Die Sicherheitsbehörden wurden von der gut geplanten Aktion offenbar überrascht. Dabei gab es viele Hinweise darauf, dass Neonazis aus mehreren Städten etwas in Leipzig vorbereiteten.
Weiter“Angriff mit Ankündigung”

 

Proteste gegen Nazi-Aufmarsch in Plauen

Das Motto der Neonazi-Partei „Der III. Weg“
Das Motto der Neonazi-Partei „Der III. Weg“

Am 7.11. marschierten etwa 100 Personen auf Aufruf der neonazistischen Partei „Der III. Weg“ durch Plauen. Das Motto: „Asylflut stoppen – Wir sind das Volk“. Mehr als doppelt so viele Menschen beteiligten sich an den Gegenprotesten. Während der Abschlusskundgebung der Neonazis stürmten Vermummte den örtlichen „Thor Steinar“ Laden und griffen Mitarbeiter und Kunden an. Weiter“Proteste gegen Nazi-Aufmarsch in Plauen”

 

Rechte Umtriebe in Leipzig

OfD-Aufmarsch in Leipzig © René Loch
OfD-Aufmarsch in Leipzig © René Loch

Leipzig ist die gespaltene Stadt. Was schon seit Jahrzehnten im Fußball gilt, zeigt sich aktuell auch in der rechtsextremen Szene. Seit Anfang des Jahres demonstriert bereits der lokale Pegida-Ableger Legida. Unter neuem Namen geht nun ein ehemaliges Orgamitglied in die “Offensive für Deutschland”. Doch der Zuspruch bleibt überschaubar. Weiter“Rechte Umtriebe in Leipzig”

 

Video von Naziangriff nach Pegida-Aufmarsch

Offensichtlich gab es im Anschluss an den Pegida-Aufmarsch nicht nur direkt in Dresden, sondern auch in Leipzig gezielte Angriffe von Neonazis auf Gegendemonstranten. Der Fotograf Tim Wagner hat ein entsprechendes Video veröffentlicht. Darin sieht man wie rund 15 Rechtsextreme mit Fahnenstangen bewaffnet direkt im Leipziger Bahnhof eine Gruppe von jungen Gegendemonstranten attackieren.  Zumidnest ein Angreifer soll laut Wagner mit einem messer bewaffnet gewesen sein. Hier ist sein Augenzeugenbericht: Weiter“Video von Naziangriff nach Pegida-Aufmarsch”

 

Morddrohungen bei Pegida-Aufmarsch

Erneut versammelten sich am Montag tausende Pegida-Anhänger in Dresden. Dabei wurde auch ein Galgen für Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Sigmar Gabriel aufgestellt.

Die Deutschlandradio-Korrespondentin Nadine Lindner nahm ein Foto auf von einem Galgen, an dem an Seilen Schilder hingen: “Reserviert Sigmar “das Pack” Gabriel” und “Reserviert Angela “Mutti” Merkel”. Inzwischen ermittelt die Polizei.