‹ Alle Einträge

Wikipedia als Klangkosmos

 
Screenshot von "Listen To Wikipedia". Klicken Sie auf das Bild, um zur Klanginstallation zu gelangen.
Screenshot von "Listen To Wikipedia". Klicken Sie auf das Bild, um zur Klanginstallation zu gelangen.

Ein weiches Zupfen, hin und wieder das Brummen eines alten Synthesizers – was klingt wie ein neues Ambient-Album von Brian Eno, ist eine Klangkreation, deren Töne vollkommen zufällig im Browser entstehen. Basierend auf Wikipedia. Jeder Eintrag, der in der Internetenzyklopädie neu eingestellt oder bearbeitet wird, jeder Benutzer, der sich registriert, wird auf Listen To Wikipedia gleichzeitig in einen wohligen Klang umgewandelt.

Der Clou: Zu jedem Sound wird angezeigt, welcher Wiki-Artikel gerade bearbeitet wurde. Ideal für jeden, der gerne Randwissen anhäuft (während unserer Listening-Session konnten wir uns unter anderem in die Rituale der Orphiker, die Lebensaltersbestimmung bei Dinosauriern und die Liste der Baudenkmäler in Oberschleißheim einlesen). Wer möchte, kann sich die Wiki-Sounds auch als App installieren (bis jetzt leider nur für Apple-Smartphones erhältlich).

Weitere Teilchen finden Sie hier.