‹ Alle Einträge

Winterromantik als lebende Aquarelle

 

Die Zeit des Schlittenfahrens und Schneeschaufelns ist vorerst vorbei. Doch er kommt wieder, der Winter. Und bevor man eine wehmütige Minute verschenkt, sollte man gleich drei mit Jeff Schers Hommage an den Winter verbringen.

Scher hat auf über 2.250 Aquarellmalereien die Schneeromantik eingefangen und sie zu einem großen Winterabenteuer zusammengeschnitten. "Schnee ist besonders erfreulich, weil es alles verwandelt. Die Welt wird zum Kontrast, einer graphischen Darstellung seiner selbst", schreibt Scher zu White Out.

Selbst bezeichnet er sich als Maler, der experimentelle Filme macht und als experimentellen Filmemacher, der malt. Dafür ist Vimeo nicht seine einzige Bühne. Schers Arbeiten sind unter anderen Teil der ständigen Ausstellung im New Yorker Museum of Modern Art.

Weitere Teilchen finden Sie hier.


1 Kommentar

  1.   filmes online

    LoL, nice car! ;D