‹ Alle Einträge

100 Jahre deutsche Frisuren

 

 
Eine Affinität zu Rückblicken lag schon immer in unseren nostalgischen Genen, befriedigt durch Radioshows mit den 100 besten Songs der 90er oder Jahresrückblicksendungen. Seit einiger Zeit bedienen dieses Genre Videoformate.

So haben wir in den letzten Monaten einige Fragen klären können: Wie sah Männermode der letzten hundert Jahre aus? Wie tanzte man sich durch London? Und wie veränderte sich das Fitnessprogramm? Wie die Schönheitsideale? Wie sahen Frauenfrisuren in den USA aus? Oder in Vietnam?

Jetzt sind 100 Jahre deutsche Frisuren dran. Chris Chan, Anthropologe und Doktorand an der University of Washington, hat die Outfits recherchiert. Es ging ihm darum, zu zeigen, dass politische Regime auch einen Einfluss auf den Look ihrer Bürger in der jeweiligen Zeit haben. Deutsche strebten in den 1910ern zum Beispiel danach, Gesundheit, Hygiene und Fitness auszustrahlen. Er sieht die Ursache darin, dass Deutschland nach der Jahrhundertwende vielen politischen und wirtschaftlichen Veränderungen gegenüberstand. Welche seine Inspirationen und Frisur-Ikonen waren, erklärt er hier und hier.

3 Kommentare

  1.   tiffany

    Stupid

  2.   Marcus Cyron

    Nonsense.

  3.   JK

    Also 80ger für die DDR ist einfach nur falsch… war zumidnest nicht dominierend.
    Solche „Grufti“-Frisuren gab es in ganz Europa, nur in der DDR konnte man, laut Zeitzeugen, mit so einem „Vogelnest“ echte Probleme bekommen..