‹ Alle Einträge

Why? Why not! – 30 Mutproben in 30 Tagen

 

Und nun? fragte sich Thomas nach dem Uni-Abschluss. Brav bewarb er sich auf Jobs, von denen er nicht wusste, warum sie ihn reizen sollten. Nach vier Monaten war er frustriert vom Bewerbungsmarathon und startete mit drei weiteren Jungs ein Gegenprogramm: Einen Monat lang probierten sie jeden Tag etwas Neues.

Man kann das Ganze als Selbstfindungstrip abtun oder bemerkenswert finden. Denn neben Mutproben waren die Jungs auch darauf aus, anderen eine Freude zu bereiten. Das eigene Leben muss weder zur Bucket List noch zur Benefizveranstaltung mutieren.

Was Jugendliche hierzulande antreibt, veröffentlichte Shell heute in seiner 17. Jugendstudie. Vor fünf Jahren ergab die Befragung von Jugendlichen zwischen 12 und 25 Jahren, dass sie durchaus fleißig, leistungsorientiert und selbstbewusst sind. Aber das müssen sie auch sein, denn sie wappnen sich gegen ungewisse Zukunftsperspektiven.

Weitere Teilchen finden Sie hier.