‹ Alle Einträge

Warum es manche Outtakes doch auf die Leinwand schaffen

 

Der Abspann kann schon mal das Witzigste an einem Film sein. Patzer und Versprecher müssen aber nicht immer zum Rausschmeißer werden, denn manche sind so gut, dass sie auf die Leinwand gehören. Die zehn besten sind im Video zu sehen.

Kennen Sie die Befriedigung, die sich einstellt, wenn man einen Filmfehler entdeckt? Wenn man beispielsweise einen Mann in Jeans im Historienepos Gladiator laufen sieht. Oder bemerkt, dass Tom Hanks' Handabdruck nicht Wilsons Gesicht in Verschollen entspricht. Die Suche nach solchen unbeabsichtigten Filmfehlern ist mittlerweile zu einer Passion unter Kinofans geworden.

Es gibt aber auch Outtakes, die bewusst auf die Leinwand kommen. Also nicht, weil sie ein Cutter übersehen hätte, sondern weil sie dem Film stehen. Die meisten dieser Szenen sind dem Improvisationstalent der Schauspieler zu verdanken. Mittlerweile gibt es ganze Filmszenen, die auf den Charme des Ungeplanten setzen.

Ob gewollt oder nicht, die Fehler geben dem Zuschauer ein gutes Gefühl. Ungefähr so, als wenn man sich Bilder von ungeschminkten Promis anguckt. Sie decken auf, dass auch Hollywood trotz der aufpolierten Bilder nicht fehlerfrei ist.

Weitere Teilchen finden Sie hier.