‹ Alle Einträge

Wenn Mütter miteinander wie mit ihren Kindern sprechen

 

Viele Eltern mutieren selbst zum Kleinkind, wenn sie mit ihrem Nachwuchs sprechen. Bei so viel exzessivem Gutschi-gutschi-gu muss sich der Zuhörer fremdschämen. Wie absurd es wäre, wenn Erwachsene so miteinander reden würden, zeigt dieses Video.

Klar, Babys sind süß. Und dass der Anblick vom Kindchenschema den Verstand lahmlegt, ist ganz natürlich. Doch bei einigen Eltern wirkt sich der Hormoncocktail so negativ auf das Sprachzentrum aus, dass es eine Qual für alle Anwesenden ist. Von den Kleinen ganz zu schweigen.

Wie es sich anfühlen muss, wenn die Großen einem über den Mund fahren, zeigt dieses Video. Es imitiert alltägliche Gespräche zwischen Mama und den Kleinen mit Erwachsenen. Egal ob harmlose, aber nervige Liebesbekundungen („Bist du süüüß!“) oder übergriffige Bevormundungen („Fass das nicht an!“), eins wird deutlich: Dem Kind wird nicht viel zugetraut.

Dabei sind die Kleinen wahre Sprachgenies, denn beim Lernen von neuen Worten und Grammatik vollbringen sie kognitive Meisterleistungen. Für den Alltag heißt das: Der Nachwuchs versteht mehr, als manches Elternteil denkt – und das auch in normaler Tonlage.

Weitere Teilchen finden Sie hier.