‹ Alle Einträge

Wie Rocky den Kalten Krieg gewann – Zeitzeugen erinnern sich

 

Der Boxer Rocky Balboa schrieb 1985 Geschichte. Als er in Moskau den Russen Ivan Drago bezwang, applaudierte sogar das Politbüro, das russische Publikum jubelte Rocky zu. Blutend hält der amerikanische Boxer noch eine der einflussreichsten Reden des 20. Jahrhunderts.

30 Jahre später erinnern sich Zeitzeugen an dieses Jahrhundertereignis, das den Zusammenbruch der Sowjetunion einleitete, als wäre Rocky IV eine Dokumentation gewesen und keine Erfindung von Sylvester Stallone.

So erfährt man von "Experten" in der kurzen Mockumentary interessante Details: Die ungeheure Wucht der Schläge der beiden Boxer habe sogar die Köpfe nach hinten geschleudert, obwohl sie nicht einmal getroffen wurden; Rocky habe sich eigentlich ein beschauliches normales Vorortleben mit Familie und Roboter erträumt; und warum warf sich das russische Publikum plötzlich auf die Seite von Rocky, ja, warum eigentlich? Ach, ist auch egal: "Rocky, Rocky!"

Weitere Teilchen finden Sie hier.

1 Kommentar

  1.   Martina Philippi

    Manchmal kann ich diese “ Witzeleien “ über Stallone wirklich nicht mehr verstehen …. Warum macht man sich eigentlich ständig über ihn als Person oder über seine Filme lustig ??
    Ich kann es nicht nachvollziehen und es ärgert mich !!
    Seit gut 35 Jahren bin ich ( obwohl weiblich ) ein treuer Fan , sammel alles über ihn , was ich bekommen kann.
    Natürlich, man muss Sylvester Stallone nicht mögen , weder ihn selbst noch das , was er produziert ( Filme , Bilder , etc )

    Aber sind wir doch mal ehrlich : Stallone hat gerade in den 80ern mit seinen Filmen den Nerv der Zeit getroffen.
    Rocky IV mag nun wirklich keine Oscarreife Darstellung gewesen sein , aber die Momente , die man hier gerade so belächelt und bewitzelt , wären z.b. besonders in der jetzigen Zeit eine Möglichkeit, um den Wahnsinn in der Welt zu stoppen .
    Denn jeder einzelne Mensch kann sich ändern . Man muss nicht seinen Hass und seine Wut und seine Macht demonstrieren und Arrogant und Herzlos andere Menschen abwerten , angreifen oder sogar töten.

    Warum macht man sich über so etwas lustig ??
    Natürlich hat Stallone / Rocky nicht den kalten Krieg beendet. Aber wäre es nicht schön gewesen , wenn es so einfach gewesen wäre ? Wenn man man den anderen so akzeptiert , wie er ist und man einfach mal lernt , miteinander zu reden ?

    Die Botschaft hinter allen Rockyfilmen ist simpel : Man muss nicht der klügste sein !! Ein gutes Herz und der Wille , es einzusetzen , wieder aufzustehen , wenn andere einen zu Boden gehen lassen , ist viel wichtiger im Leben.

    Schaut man sich sein eigenes Leben und die heutige , Krisen – und Kriegsgeschüttelte Welt mal an , so sind es gerade solche Werte , die mich persönlich an das Gute glauben lassen , dass wir Menschen es trotzdem schaffen können , dem Terror z.b. die Stirn zu bieten .
    Und auch im privaten Bereich gab es viele Momente , die Kräftezerrend waren und auswegloslos erschienen. Wie schön , wenn man dann etwas hat , was einen zurück auf Beine holt. Auch , wenn es nur Filme sind ….

    Ich finde es traurig und schade , sich immer nur lustig zu machen über etwas , was vielen anderen Menschen eine Menge bedeutet.
    Die Presse unserer heutigen Zeit scheint nur noch aus Nachrichten zu bestehen , die entweder negative , reißerische oder “ man macht sich lustig “ Inhalte aufzeigen .
    Hat man Angst , sonst zu wenig zu verkaufen ? Warum schreibt man nicht mal über schöne Dinge , die es auch zu Hauf in unserer Welt gibt ?

    Manchmal sollte man einfach mehr auf sein Herz , als auf seinen Verstand hören ….