‹ Alle Einträge

May the Femme be with you

 

Wie viel Redeanteil hatten eigentlich weibliche Charaktere in der Star Wars-Triologie? Vulture hat nachgezählt – und kommt auf magere 63 Sekunden.

Eins vorweg: Das Video zählt die Rolle von Prinzessin Leia nicht mit und lässt damit die weibliche Hauptrolle mit einem nicht unbeträchtlichen Redeanteil außen vor. Von Misogynie in den Filmen kann man damit auf keinen Fall sprechen, trotzdem ist die restliche weibliche Präsenz in der 386-minütigen Reihe eher dürftig. Kein Wunder, dass die Trilogie auch beim sogenannten Bechdel-Test eher schlecht abschneidet.

In den neuen Stars Wars-Filmen ist das Verhältnis zwar auch bei Weitem nicht ausgeglichen, mit Neuzugang Daisy Ridley in einer der Hauptrollen gehen die Filmemacher aber schon einen Schritt in die richtige Richtung.

Alle Netzfundstücke von ZEIT ONLINE finden Sie hier.

1 Kommentar

  1.   Deutschland 1848

    Wie wäre es mit mehr männlicher Redezeit in der nächsten Iteration von „Sex and the City“?

    Ich frage mich, was das eigentlich für Menschen sind, die sich einen Film ansehen und weibliche Redezeit mitzählen.

    Ein bisschen macht es Ihnen schon Spaß, sich über derlei zu echauffieren, richtig Frau Bracholdt?